Sie sind nicht angemeldet.

46

Dienstag, 20. Juni 2017, 01:36


Ich fand Sony dieses Jahr auch grottenschlecht gezeigt wurde nur Material aus dem letzten Jahr und Spiele die nicht einmal 2017 erscheinen auch ein großes nichts da fand ich Nintendo mit Mario und Xenoblade viel interessanter.
Geht mir genauso, ich fand die Sony PK katastrophal. Die Spiele die gezeigt wurden, sind natürlich Großartig. God of War, Day's Gone, vorallem endlich Gameplay zum Spiderman Titel, was für mich einer der Highlights war, aber die PK selber war einfach nur zu gähnen. Sie war nicht gut inszeniert, es fehlte an Persönlichkeit, etc etc. Und das schlimmste ist, das man in der Pre-Show und abseits der PK noch Ankündigungen hatte - die einfach in der PK drinn hätte sein müssen. Würde Sony auf ein Format setzen wie Nintendo, das man erstmal Spotlight in einer ganz eigenen Umgebung wie Direct und Anschließend stark ins Detail mit Treehouse geht(und da noch ein paar Überraschungen parat hat), dann ist das was anderes. Es macht es Familiärer und man nimmt es eben nicht als E3 PK wahr sondern als eigenständiges Format das Nintendo erst etablieren musste.

Sony hat hier aber eine echte E3 PK angekündigt, und die war einfach zum einschlafen, so leid es mir tut. Da hat selbst EA mit dem Typen, der Aussieht als hätte er sich das Hemd bis zum Hintern zugeknüpft, etwas besseres abgeliefert, und die waren auch nur "Standart".

.