Sie sind nicht angemeldet.

1 291

Montag, 29. Dezember 2014, 13:26

Ah, FF XIII hatte ich vergessen zu erwähnen, das habe ich auch durchgezockt, aber auch nur weil FF dran steht. Das hat mich so gar nicht gefesselt.

Zweistein

Super Moderator

Beiträge: 12 791

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Moderator

Gil: 1105646

  • Nachricht senden

Prev-Award 2013 Ivalice Award 2008 - Gunblade Heldenklinge Spiegelschild Treuezertifikat

1 292

Montag, 29. Dezember 2014, 13:42

Gepinnt! ;)

Beiträge: 1 249

Wohnort: Hannover

Beruf: Autor, Illustrator, Comicautor/-Zeichner

Gil: 24916

  • Nachricht senden

1 293

Montag, 29. Dezember 2014, 13:43

Valkyria Chronicles könnte evtl was für dich sein Diskutant.

1 294

Montag, 29. Dezember 2014, 14:05

Nachdem mir auf die Frage nach Filtern für die Reviews hier empfohlen wurde stattdessen lieber konkret nachzufragen, tue ich das jetzt mal.


Also ganz besonders gefallen haben mir Final Fantasy 9 (mein Favorit), 8 und 10 (gefallen mir beide gleich gut).
Habe schon einige andere JRPGs angezockt, aber nie gefallen dran gefunden, meist wegen der Kampfsysteme. Ni no Kuni war zwar ein sehr schönes Spiel, und ich habe es auch durchgespielt, aber wäre das Kampfsystem rundenbasiert, ohne sich frei zu bewegen hätte es mir besser gefallen. Genauso die Story, zwar sehr schön, aber nicht fesselnd.

Die Story darf gerne auch tabus brechen, oder komplexer/tiefgründiger sein. Storymäßig gefesselt haben mich die MGS1-4 Spiele, aber auch die Story der Fluch der Karibik 1-3 Filme finde ich super.

Meint ihr da gibts was auf der PS3?


Child of Light
Final Fantasy XIII-2
Digital Devil Saga 1 & 2(PSN PS2 classics)
Grandia(PSN PS classics)
Valkyria Chronicles
Resonance of Fate
White Knight Chronicles

Was anderes gab´s glaube ich nicht für PS3, was rundenbasiert war.

1 295

Montag, 29. Dezember 2014, 14:36

Sedeux Nier ist aber kein rundenbasiertes Rpg und wie es scheint fallen die XIIIer Nachfolger auch aus. ^^

Man Steini du hast gerade zwei Absätze gelöscht durch das verschieben. xD

Also nochmal von vorne:

Enchanted Arms:

Ursprünglich für die 360 entwickelt gab es dann irgendwann nochmal einen port/erweiterten Port für die PS3. Ich kann mich daher nur auf die 360 Version beziehen und weniger zum Inhalt des Ports beitragen. Das Spiel hatte für ein Start RPG der Ära eine recht gute Grafik und eine doch etwas klischeebetonte Geschichte, man wird gut unterhalten sollte aber keine allzugroßen Twists erwarten. Das Kampfsystem ist eine Mischung aus Taktik und Rundenbasierter Kost. Man bewegt seine Figuren über ein relativ kleines Grid (siehe Video) und führt rundenbasiert seine Aktionen aus. Nebenbei kann man sich eine Vielzahl an Monstern in die Party holen und trainieren. Das Spiel orientiert sich in gewisserweise an die Tamer-RPG'ler. Ich wurde seinerzeit gut von dem Spiel unterhalten und kann es eigentlich mit ein paar wenigen Einschränkungen die hier genannt worden sind empfehlen.

  Spoiler Spoiler



Resonance of Fate:

Ebenfalls ein Multiplattform Titel. Mit sehr schöner Grafik einer aus wabenbasierenden Oberweltkarte die sich auf mehrere Ebenen verteilt und einem recht frischen rundenbasierenden Kampfsystem. In diesem Titel ist die Handlung eher Beiwerk des hervoragenden Kampfsystems. Es handelt sich dabei aus einer Mischung aus Rundentaktik und Actionbasierten Kampfsystem. Wie üblich in dem Genre plant man seinen Zug in aller ruhe in dem man Angriffsart, Ziel und Bewegungsrichtung bestimmt. Anschließen bewegt sich der Charakter auf der ausgerichteten Gerade vom Anfangs zum Zielpunkt. Während dieser Phase hat der Spiele die Möglichkeit zwischen den Zielen umherzuwechseln und per Tastendruck den Gegner in Echtzeit anzugreifen. Hierbei benutzt man entweder Schuss -oder Wurfwaffen. Die Schusswaffen gliedern sich zusätzlich in zwei Kategorien. Die eine die den Schaden vorbereitet und jene die den Schaden verursachen. Der Spieler hat hierbei eine begrenzten Anzahl an Zügen die er nutzen muss um den Kampf zu überstehen. Es besteht aber die Möglichkeit die Züge durch das Entfernen von Gegnerrischen Ausrüstungsteilen (Beispiel: Abschießen eines Hutes) wieder aufzufüllen. Zu erwähnen sei das man sich entweder durch Laufen oder per Sprung auf der Geraden bewegt und den Gegner traktiert. Das Spiel kennzeichnet sich desweiteren über ein skurilles Gegnerdesign und einen Schwierigkeitsgrad der nach dem Spielende weiter ansteigt. Ein guter Ansprechpartner im Forum ist Judge. Von meiner Seite aus sehr zu empfehlen.

  Spoiler Spoiler




Valkyria Chronicles

Eher in die Kategorie Rundenbasiertes Taktik RPG einzurordnen. Man bewegt rundenweise seine Charaktere gibt ihnen Befehle deren Aktionen am Ende der Befehlsaktionen ausgeführt werden. Spieler und Gegner wechseln sich im Vorgehen ab. Das Spiel hat eine sehr schöne Geschichte und eine ebensoberauschende Anime Grafik die meines erachtens gut gealtert ist. Valkyria Chronicles hat ein typisches Kriegsszenario und stellt dies überzeugend durch seine Charaktere da. Manch einer wird dir das Spiel hier sehr ans Herz legen. ^^ Ich kann dies nicht tun da Ich das Spiel selbst nicht sehr lange gespielt habe weil mir andere Spiele dazwischen kamen werde es aber wohl irgendwann nachholen.

  Spoiler Spoiler



Ar Tonelico Quga Knell of Ar Ciel und Ar nosurge: Ode to an Unborn Star

Beides sehr schöne Anime Spiele die aber nicht jedermans Geschmack treffen würde. Anteilig hierfür sind die wohl eher klischeehaften Charaktere und der Ecchi Anteil in den Spielen. ^^ Bei Ar tonelico Qoga Knell of Ar Ciel handelt es sich um den dritten Teil der Artonelico Saga die ersten beiden Spiele sind auf der PS2 zuhause. Bei Ar no Surge handelt es sich wie Ich gehört habe um das Prequel zur Ar tonelico Reihe spielt demnach vor der Reihe, aber ob man den Titel wegen daher eher vorziehen kann als den dritten Teil der der Ar Tonelico Saga kann Ich nicht sagen. Ich weiß das es zu diesem Titel noch ein Visual Novel gibt die vor den Ereignissen des Spiels stattfindet. Die beiden Titel könnten also im größeren Zusammenhang etwas schwer greifbar sein. Entsprechende Experten findest du bei uns in den entsprechenden Threads. ^^ Das Kampfsystem bei Ar no surge ist ein rundenbasiertes System mit Gegnern die in mehreren Wellen auftreten. Das Angriffssystem ist hierbei zweigeteilt, es besteht aus dem Guardian und der Sängerin (jetzt hab ich mir Ärger aufgeladen mit dem Begriff xD). Während des Kampfes steutert man den Guardian wählt seine Ziele aus und greift diese mit den gesetzten Angriffen an. Hierbei füllt sich eine Leiste welche die Magie der Sängerin verstärkt, dies resultiert in einer stärkeren Song Magic und in Support Aktionen. Zum Kampfsystem von Ar Tonelico kann Ich nicht mehr viel sagen verhält sich aber ähnlich zu Ar nosurge. Heraushebend in den Spielen ist das Dive System. Hierbei taucht man in die Mentalen Welten der Partnerin ein und durchlebt ihre Gedankenwelt. Erfüllt man die entsprechenden Aufgaben erhält man neue Magie oder verstärkt bereits vorhandene. Man sollte sich darauf gefasst machen das man bei falschen Antworten öfters mal rausgeworfen wird. xD hm sehe gerade bei Ar tonelico 3 war das Kampfsystem echtzeit dürfte dir also weniger gefallen.

  Spoiler Spoiler



  Spoiler Spoiler



Zu Ar no Surge haben wir auf der Seite auch ein recht ausführliches Review.

So jetzt mach Ich erstmal Pause stelle dann aber noch kurz 4 Spiele und 4 Reihen vor. Allerdings fallen wohl alle entweder in die Kategorie Geschmackssache oder Finger weg es sei denn man will es mal testen. ^^ Siehe Bild.

  Spoiler Spoiler

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fayt« (29. Dezember 2014, 16:02)


.