Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JPGames Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:10

Nintendo will auch 2018 weiter neue 3DS verkaufen

Manch einer fragt sich vielleicht, wann Nintendo Abkehr vom Nintendo 3DS nimmt. Das Gerät ist technisch veraltet und nun, da Nintendo Switch ein Erfolg zu sein scheint, könnte Nintendo potentielle Handheldspiele auch für Nintendo Switch veröffentlichen. Manch einer wünscht sich das vielleicht sogar – Etrian-Odyssey-Fans müssen beispielsweise weiterhin zum 3DS greifen, ob sie wollen oder nicht. Auch der neueste Teil wird nämlich noch für den alten Handheld erscheinen.

Angesichts der Hardwarebasis des Handhelds ist es aber keine Überraschung, dass auch Nintendo sich nicht so richtig festlegen will. Gegenüber der Kyoto Shimbun sagte Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima nun, man wolle auch in diesem Jahr weitere Geräte verkaufen und habe dazu intern auch Planzahlen festgelegt.

Zumindest softwareseitig fährt Nintendo aber spürbar zurück. Der letzte First-Party-Titel ist mit Mario Party: The Top 100 vom Dezember zwar gar nicht so lange her, derzeit fällt aber nur das kürzlich angekündigte Pokémon Kristall (3DS) darunter.

via GoNintendo

Ganze News lesen


Unterstützung

für JPGames


2

Mittwoch, 10. Januar 2018, 06:55

Warum sollte man da was ändern. Gut, die Switch kann auch als Handheld benutzt werden, aber muss trotzdem die 3DS nicht ersetzen. Erstens, 3DS wird mehr von Kindern genutzt und sie ist bereits länger im Umlauf, würde man jetzt nur für Switch produzieren, würden viele die noch keine Switch besitzen als Kunden wegfallen. Zweitens, sind die Produktionskosten für Handheldspiele immer geringer.

Nintendo wäre ganz schön dämlich von der 3DS abzugehen, solange sie noch Kohle abwirft. War früher beim Gameboy nicht anders.

3

Mittwoch, 10. Januar 2018, 07:33

Wie lange war nochmal die PS2 nach der Einführung der PS3 in Produktion?
ok, sicherlich war die PS2 ein größerer Erfolg, aber defacto ist das momentan der gleiche fall wie mit dem 3DS

Alhym

Super Moderator

Beiträge: 6 330

Beruf: PostDoc

Gil: 122081

  • Nachricht senden

Gitarre Ivalice Award 2007 - Gold Cocoon Ivalice Award 2012 - Triforce Prev-Award 2014 Ivalice Award 2008 - Lightning

4

Mittwoch, 10. Januar 2018, 08:19

Ich verstehe auch nicht, warum Nintendo den 3DS jetzt einfach fallen lassen sollte, nur weil die Switch erschienen ist. Immerhin ist das Gerät noch einmal komplett anders, mit zwei Bildschirmen und 3D Funktion, sowie rein ein tragbares Gerät. Die Switch kann man ja noch im Heimkonsolen-Modus bedienen.

5

Mittwoch, 10. Januar 2018, 09:16

Ich verstehe auch nicht, warum Nintendo den 3DS jetzt einfach fallen lassen sollte, nur weil die Switch erschienen ist. Immerhin ist das Gerät noch einmal komplett anders, mit zwei Bildschirmen und 3D Funktion, sowie rein ein tragbares Gerät. Die Switch kann man ja noch im Heimkonsolen-Modus bedienen.


Eben. Ich kann diese Schlussfolgerung aber schon bishen verstehen, da die Switch ein Hybrid aus Heimkonsole und Handheld ist. Aber hauptsächlich ist die Switch der Nachfolger der Wii U und wollte sie ablösen und nicht den 3DS. Die Wii u wird somit keine oder kaum Spiele bekommen. Bekannt ist mir eigentlich nur Shovel Knight - King of Cards, was noch diesen Quartal u.a. auch für die Wii U erscheinen soll. :laughing)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Donkey Kong« (10. Januar 2018, 09:22)


6

Mittwoch, 10. Januar 2018, 09:44

Warum sollte man den 3DS nicht noch eine Weile unterstützen? Die Switch erschien doch erst letztes Jahr.
Die PS2 wurde nach dem Release der PS3 noch locker 2 Jahre mit Spielen beliefert (ich meine, das allerletzte PS2-Game erschien sogar nach 2010) und für die PS4 kamen bis ins Jahr 2017 hinein Cross-Generation-Titel (von denen es also auch PS3-Versionen gibt) heraus. Ich selbst hab' mein letztes PS3-Spiel auch erst im Oktober 2015 gekauft (Tales of Zestiria), da gab es die PS4 schon fast 2 Jahre.

Wichtig ist beim Release weiterer 3DS-Spiele nur, dass sie was taugen. Dann können die auch im Jahre 2018 noch ihre Käufer finden.
"Fühle all den Schmerz der Vergangenheit
Und den letzten Traum - der die Welt entzweit
Dein Verlangen nach der Unendlichkeit
Und die Seele findet heim"
(Martin Schindler) :mahagon/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kelesis« (10. Januar 2018, 09:53)


7

Mittwoch, 10. Januar 2018, 09:51

Für mich wäre es auch verwunderlich, wenn der Support für die 3DS-Familie, nur wegen der Switch eingestellt werden würde. Frühstens dann, wenn Nintendo einen Nachfolger parat hätte, der auch wieder abwärtskompatibel ist. Und selbst dann, würde es sicher noch mindestens ein Jahr lang Futter für "den alten Handheld" geben.

8

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:23

Jup, solang sich damit Geld verdienen lässt wären sie doof wenn Sie das System mit einem öffentlichen Statement sterben lassen.
Nintendo selbst wird vielleicht jetzt eher für die Switch produzieren aber die 3rd Party Leute werden den 3DS noch lange beackern.

Eine Freundin von mir hat sich auch einen 3DS zu Weihnachten gewünscht (und bekommen) obwohl eine Switch vorhanden ist.

9

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:47

Aber wird man noch groß was entwickeln wollen für den 3DS? Mit den (New) 2DS Modellen bietet man ja schon sowas wie eine Budget-Version.

Falls man nochmal einen Nachfolger zum 3DS bringen sollte - was ich gerade schwer bezweifel - dann sollte es voll 3DS-Abwärtskompatibel sein auf alle Fälle. Und vielleicht sogar teilweise Switch-kompatibel? Miniswitch? Wobei ich mir die 3DS-Spiele nicht hochskaliert auf einem HD-Fernseher vorstellen will.

10

Mittwoch, 10. Januar 2018, 12:14

Wie lange war nochmal die PS2 nach der Einführung der PS3 in Produktion?


Gut 6 Jahre so lange wie keine andere Konsole.

Zitat

In Japan wurde die Produktion am 29. Dezember 2012 nach 12 Jahren eingestellt.


Quelle: Wikipedia

11

Mittwoch, 10. Januar 2018, 13:02

Natürlich sagt man das im Moment, alles andere wäre ja nicht sonderlich geschäftsfördernd. Trotzdem sollte man im Hinterkopf behalten, dass Nintendo ähnliche Aussagen auch in der Vergangenheit gebracht hat und die alte Konsole dann doch relativ schnell abgedankt hat. Denke auch, dass Nintendo selbst seine Bemühungen in Sachen Software stark zurückfahren wird, vielleicht noch 2-3 größere Titel bringt und sich ansonsten auf den Third-Party-Support verlässt. Besonders viel sehe ich da im Moment aber auch nicht, wir bekommen noch ein paar Lokalisierungen und ansonsten kommen noch Persona Q2 und Etrian Odyssey, wobei letzteres schon eine Überraschung ist. Serien wie Ace Attorney werden in Zukunft ja wahrscheinlich nicht mehr für den 3DS erscheinen.

Die Frage ist natürlich auch, ob es in Zukunft vielleicht verstärkt Titel geben könnte, die ausschließlich im Handheld-Modus der Switch laufen.

12

Mittwoch, 10. Januar 2018, 14:52


Die Frage ist natürlich auch, ob es in Zukunft vielleicht verstärkt Titel geben könnte, die ausschließlich im Handheld-Modus der Switch laufen.


Sinn macht das ja nur bei Titeln die zwingend den Touch Screen brauchen. Bisher sind das meines Wissens nach Port von Mobile Spielen bei denen sich auch nicht so einfach nachträglich eine Gamepad Steuerung einpflanzen lässt.

Ich glaube das wird sich weiter in Grenzen halten. Aber mal schauen.

13

Mittwoch, 10. Januar 2018, 15:46

und für die PS4 kamen bis ins Jahr 2017 hinein Cross-Generation-Titel (von denen es also auch PS3-Versionen gibt) heraus. Ich selbst hab' mein letztes PS3-Spiel auch erst im Oktober 2015 gekauft (Tales of Zestiria), da gab es die PS4 schon fast 2 Jahre.


Ich glaube, das gibt in Japan immer noch viele Titel, die sowohl auf PS4 als auch noch PS3 erscheinen. Nur ähnlich wie Tales of Berseria kommt hierzulande dann nur die PS4 Fassung raus. Der letzte große Titel für PS3 hierzulande war wahrscheinlich Persona 5.

14

Mittwoch, 10. Januar 2018, 18:40

Es wäre ja auch schön doof, wenn nintendo sagen würde, dass sie nicht mehr vorhaben weitere 3ds systeme zu verkaufen. Natürlich sagen sie das, egal was für Pläne wirklich dahinter stecken.
Nintendo redet ja viel wenn der tag lang ist. Zur Nintendo Switch (NX damals) wurde ja auch gesagt, dass es die wii u nicht ablösen wird oder so.

15

Mittwoch, 10. Januar 2018, 19:12

Ich persönlich würde mir schon wünschen, dass man den 3DS endlich einmottet. Das Ding ist einfach gnadenlos veraltet und sollte langsam abgelöst werden. Mit der Switch war man sich nach dem Wii U-Debakel aber scheinbar nicht wirklich sicher, sodass man hier vermittelt hat, dass diese den 3DS nicht ablösen soll. Wäre meines Erachtens aber wohl absolut das Beste gewesen. So könnte sich Nintendo auf eine Plattform konzentrieren und dafür ihre First-Party-Games rausbringen und die 3rds würden eben statt für den 3DS für die Switch entwickeln. Und auch hier dürften sich die Spiele ähnlich günstig entwickeln lassen wie auf dem 3DS, man muss ja keine AAA-Grafik haben (was es auf dem 3DS eh nicht gab), die einen Haufen Entwicklungskosten schluckt.

Thema bewerten
.