Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JPGames Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Februar 2017, 15:10

Die neuen Dungeons in Zelda: Breath of the Wild

Nach der Aufregung um den Erweiterungspass zu Zelda: Breath of the Wild gibt es heute auch ein paar unaufgeregtere Details zum kommenden Abenteuer von Link. Der Game Informer berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über das Spiel, in dem Dungeons ganz offensichtlich eine sehr wichtige Rolle spielen. Nintendo hielt sich mit konkreten Details aber bislang bedeckt.

Zelda-Fans sind es gewohnt, dass in Dungeons oftmals ein wichtiges Item eine zentrale Rolle einnimmt. Beispielsweise der kürzlich erhaltene Enterhaken. Er ist dann im Dungeon ein Schlüsselitem, ohne das der Dungeon auch gar nicht bewältigt werden kann. In Zelda: Breath of the Wild müssen sich Fans diesbezüglich auf eine Neuerung einstellen. Dungeons drehen sich nicht mehr um ein bestimmtes Item, die Zwischenbosse oder Bosse reagieren nicht automatisch allergisch, wenn ihr das zuletzt gefundene Item ausrüstet. Eine andere wichtige Änderung: Den Kompass, auf den sich Fans der Serie in fast allen Teilen seit dem NES-Original in Dungeons verlassen konnten, wird es offensichtlich nicht mehr geben.

Neben den wichtigen Hauptdungeons warten in Zelda bekanntermaßen auch über 100 Shrines auf eure Erkundungen. Damit könnt ihr am 3. März 2017 beginnen, wenn Zelda: Breath of the Wild für Nintendo Switch und Nintendo Wii U weltweit erscheint!

via Dualshockers

Ganze News lesen


Unterstützung

für JPGames


Phoenix

Prev's Darling

Beiträge: 3 086

Beruf: Fangirl

Gil: -10164

  • Nachricht senden

Kaktor-Ukulele Schleife Phönixfeder Phönix-Püppi Namingway

2

Donnerstag, 16. Februar 2017, 18:58

Finde es ganz gut, dass das Equip nicht mehr zum zentralen 'Key-Item' für Dungeons und Bosskämpfe wird. Bei den alten Zeldas wusste man ja, dass wenn es diese und jene Waffe in einem Dungeon als Schatz neu gibt, sich der Bosskampf auch (so gut wie) nur mit diesem Key-Equip lösen lässt.

Bin mal gespannt, wie sich das anfühlt.

Bisschen schade finde ich es wegen Traditionalität schon, dass der Kompass fehlt, aber vielleicht ist er auch in diesem Titel völlig überflüssig, dass das Fehlen zu verschmerzen ist.

Beiträge: 506

Beruf: Mediengestalter

Gil: 13084

  • Nachricht senden

Steinchen Luna-Stein Holz Holz Luna-Stein

3

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:00

Ich bin mir gerade nicht zu 100% sicher und müsste noch einmal nachschauen, aber in Skyward Sword gab es den Kompass doch ebenfalls nicht mehr, oder? Nur Karte, Item und großer Schlüssel. Jetzt fällt eben noch das spezielle Item weg, was aber ja nicht bedeuten muss, dass es nun auch keine Rätsel oder ähnliches mehr geben wird. So lange sich die Schreine nicht immer wieder auf gleiche Weise absolvieren lassen, ist für mich alles in Butter und es fördert im Prinzip ja auch das eigene Nachdenken.

Mich stören die Änderungen aber ohnehin nicht. Jahrelang wurden, was die Reihe betrifft, von vielen Veränderungen/Neuerungen gefordert und wenn diese nun auch Spieler locken, die bisher so gar nichts mit Zelda am Hut hatten, ist das doch eine gute Sache. Die älteren Teile verschwinden dadurch ja nicht plötzlich und es ist zwar schön, an Traditionen festhalten zu können, aber manchmal tut eine Frischzellen-Kur durchaus auch mal gut.
Fliegen ist gar nicht so schwer, wie man denkt:

Man muss sich nur auf den Boden schmeißen und vergessen aufzuschlagen!
____________________________________________________________

:zidane/ "Wann machen wir denn mal 'nen Rundflug oder so?" :steiner/ "K-Kerl!"

Thema bewerten
.