Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JPGames Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. Oktober 2016, 10:45

Retrospective-Trailer zu The Last Guardian

In weniger als zwei Wochen sollte The Last Guardian eigentlich erscheinen, doch daraus wird nichts. Sony hatte den Release erst vor wenigen Wochen auf den 7. Dezember 2016 geschoben. Doch nach all den Jahren der Entwicklungszeit werden wir auch noch die nächsten Tage bis zum Release hinter uns lassen.

Sony fiebert derweil mit uns gemeinsam auf den Release hin. The Last Guardian stammt aus der kreativen Feder von Fumito Ueda, dessen bisherige Werke ICO und Shadow of the Colossus heißen. Beide Spiele gelten heute als große Klassiker. Ein neuer Retrospective-Trailer lässt sie Revue passieren und leitet dann zu The Last Guardian über. Ihr findet das Video unten.

Mindestens genauso interessant ist aber, was namhafte Entwickler über Fumito Uedas Werke sagen.

„Jahre nachdem ich es das erste Mal gespielt habe, spüre ich den emotionalen Wirkung immer noch, wenn Ico an Yordas Arm zieht. Die Handhalte-Mechanik wirkt fälschlicherweise sehr simpel, duch sie wurde mit äußester Sorgfalt und einem Auge fürs Detail konstruiert. Durch diese Interaktion ensteht eine tiefgehende Verbindung zwischen den beiden Charakteren, die beinahe einzigartig in Spielen ist. Es ist eine von vielen visionören Entscheidungen, die Ico zu einem absoluten Klassiker machen und es in die Meisterklasse des eleganten Storytellings und Designs erheben.”

– Neil Druckmann (Creative Director and Writer, Naughty Dog)

„Was ich an den Spielen von Team Ico am meisten liebe, ist der einzigartige Sinn für das Erzählen von Geschichten und Poesie. Sie erzählen ihre Geschichten vollkommen ohne Worte, und trotzdem erhält der Spieler eine sehr klare Vorstellung von der Geschichte, den Charakteren. So baut er leicht eine emotionale Bindung zu ihnen auf.”

„Der kleine Junge mit den Hörnern in Ico ist ein wunderbares Beispiel eines faszinierenden Charakters, der mit den einfachsten Mitteln erschaffen wurde. Ueda-sans Sinn für Erzählkunst ist von subtiler Eleganz. Er spricht die Herzen der Spieler direkt an, was nur sehr schwer zu erreichen ist. Einen derartigen Sinn für das Poetische bieten nur wenige Spiele.”

„In den Spielen von Team Ico gibt es für mich viele Lieblingsmomente. In beiden Spielen gefällt mir besonders das Finale (dazu möchte ich nichts verraten). Ich weiß noch, wie ich vor dem Fernseher stand und von diesen Enden absolut überwältigt war, weil sie so clever, bewegend und überraschend waren. Sie treffen genau ins Schwarze. Beide Spiele sind voller unglaublicher Augenblicke, von der Entdeckung seines Pferdes bis zu dem einzigartigen Gefühl, auf die Schultern eines Kolosses zu klettern. In diesen Spielen geht es darum, wieder Kind zu sein. Und das ist ein Wunder, das für sich selbst steht.”

„Nur wenige Künstler haben ein so einzigartiges Talent, durch das alles, was sie berühren, unverwechselbar und besonders wird. Ueda-san ist definitiv einer davon. Seine Werke haben die Welt der Spiele in vielerlei Hinsicht beeinflusst, und sie sind immer noch eine Quelle der Inspiration.”

– David Cage (Director, Quantic Dream)

Weitere Meinungen findet ihr im PlayStation Blog. Nun der versprochene Trailer:

Ganze News lesen


Unterstützung

für JPGames


Thema bewerten
.