Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JPGames Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 14. Januar 2013, 18:00

Namco plant Arcade-Entertainment-Restaurant

Namco, ein Geschäftsbereich von Namco Bandai, arbeitet aktuell an einem neuen Konzept. Dabei handelt es sich um ein Entertainment-orientiertes Restaurant, eine große Neuheit im traditionellen Arcade-Geschäft. Wie Namco erklärt, arbeitet man derzeit mit einem US-Unternehmen zusammen, um diese Pläne zu realisieren.

Schon seit einigen Jahren untersuchen wir neue Unternehmensmodelle und experimentieren mit der Zukunft von Außer-Haus-Entertainment. Unsere aktuelle Planung umfasst auch ein gehobenes Restaurant mit Entertainment-Elementen. Und ja, wir arbeiten mit einem etabliertem amerikanischem Gastronom, so wie mit anderen talentierten und erfahrenen Leuten um das Konzept verwirklichen zu können,” so Namco CCO David Bishop gegenüber Polygon.

Mit dem Codenamen Level 256 ist das Projekt noch in einem sehr frühen Stadium und hat bis jetzt noch keinen offiziellen Starttermin erhalten. Bishop hofft, dass eine Ankündigung so bald wie möglich kommen wird. Polygon gab zudem aus mehreren anonymen Quellen an, dass der infrage kommende Gastronom aus Kansas City stammt und bereits ein Vielfalt von gehobenen europäischen Bistros im mittleren Westen führt.

Besonders in Japan sind solche, auf Spiele thematisierte, Restaurants populär: Capcom hat eines, viele Flash-Bars und Restaurants veranstalten Promotion-Events zu Neuerscheinungen. Auch Pubs und Clubs dieser Art gewinnen mehr an Bekanntheit und werden immer beliebter. Darunter zum Beispiel die Mana Bar in Melbourne.

Auch wenn Spielhallen scheinbar einiges an Relevanz verloren haben, so vertritt Namco weiterhin ein breites Sortiment. Mit circa 20.000 kommerziellen Games, Fahrgeschäften, Attraktionen und Automaten wurde in der Branche Fuß gefasst. Die Anlagen sind verteilt über verschiedenste Freizeitlokations wie Theater, Restaurants und Bowlingbahnen in über 1.000 US und karibischen Orten.

via vg247

 

Ganze News lesen


Unterstützung

für JPGames


Thema bewerten
.