Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JPGames Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 14. Januar 2013, 16:33

Analysten: PlayStation 4 und Xbox 720 kosten 400 USD

Die Baird Equity Research Group geht davon aus, dass die nächste PlayStation und Xbox Konsole um die 400 USD kosten wird. Die Analystengruppe brachte eine Auswahl an Fundstücken zusammen, die sie bei der CES aufgespürt haben. Die Analysten gehen zudem davon aus, dass die PS4 vor der E3 im Juni angekündigt werden, was zur gestrigen News passen würde.

Wie verhält sich der Preis zu vorherigen Veröffentlichungen? Es ist ein signifikanter Schritt zurück, vergleicht man es mit den PS3-Modellen, die für 499 USD und 599 USD erschienen sind. Xbox 360-Nutzer werden hingegen kaum eine Änderung spüren, da Microsofts Konsole in der teuersten Variante 399 USD zum Launch kostete.

Baird Angestellter Colin Sebastian kommentierte die Untersuchung in einer Mitteilung an Investoren:

Angesichts des fragilen Status des Konsolenspielemarktes erwarten wir bei der E3 Show im Juni eine zusätzliche Signifikanz, besonders um der Industrie einen ersten öffentlichen Einblick auf Next-Generation Hardware zu gewähren.

Unsere Untersuchungen ergeben, dass Next-Generation Konsolenhardware größtenteils aus ‘handelsüblichen’ High-End PC Komponenten gebaut werden wird, zusammen mit Hybrid physisch/digital Vertriebsmodellen, verbesserter Stimmenkontrolle und Bewegungssensoren (Kinect Integration mit jeder Xbox) und vielen Multi-Media Fähigkeiten.

Zudem sollte eine PC-basierte Architektur (Intel Chips bei der Xbox) eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber einem eigenständig entwickelten Chip bieten: zum einen die Lernkurve für Software Entwickler, welche gegenüber neuer Technologie kürzer ist. Zum anderen die Kosten bei der Produktion und der Handelspreis, welche geringer als bei vorhergehenden Konsolenveröffentlichungen sein sollten.

Zum dritten wird es einfacher sein, Onlinedienste mithilfe der PC-Chip-Architektur aufzubauen, einschließlich flexibler Business Modelle (Free-to-Play, Abbos) und Multi-Media Inhalten. Dieses Design erlaubt Microsoft mehr Integration mit Windows 8 und Windows Mobile Geräten.

Sebastian glaubt auch, dass die PS4 im Oktober und Microsofts Konsole im November erscheinen werden.

Haltet ihr einen Preis von um die 400 USD für die neuen Konsolen von Sony und Microsoft realistisch?

via vg247

Ganze News lesen


Unterstützung

für JPGames


2

Montag, 14. Januar 2013, 16:55

Den Preis fänd ich schon gut, da die Ps3 ja zum Launch wirklich mehr gekostet hat. Denn ich werde sicherlich nicht 600€ für ne Konsole zum Launch hinblättern.

Prevailer

I am the leading man (Balthier)

Beiträge: 14 345

Wohnort: Leipzig

Beruf: Bürohengst

Gil: 297538

  • Nachricht senden

Ivalice Award 2011 - Mario-Taler Ivalice Award 2005 Ivalice Award 2006 - Mogry Ivalice Award 2009 - Mimik Ivalice Award 2008 - Gunblade

3

Montag, 14. Januar 2013, 16:57

da glaub ich eigentlich nicht dran...

4

Montag, 14. Januar 2013, 16:58

Das wär echt krass, wenn dies nochmal durchziehen würden ...

5

Montag, 14. Januar 2013, 17:06

Ich muss erst mal die Hardwaredaten sehen. Maximal werden Sie die Grenze 499 nicht überschreiten, aber ohne Hardwaredaten ist der Preis nicht zu beurteilen.

6

Montag, 14. Januar 2013, 17:31

Solch ein Preis ist durchaus möglich wenn MS und Sony endlich mal auf PC Komponenten setzen die auch im PC Bereich verbaut werden. Dass hätte zum einen den preislichen Vorteil und zum anderen würden Ports deutlich günstiger und einfacher werden.
Die ganze Sache mit dem Cell hat eindeutig gezeigt dass solche "Spezialentwicklungen" nur zu Nachteilen führen und gerade bei den steigenden Konsten im Enntwicklungsbereich der Software muss es möglichst einfach und günstig für die Spieleentwickler sein.

Ich bin aber eher dafür dass die Hardware mehr kostet und dafür auch technisch länger aktuell bleibt. Vorallem der RAM sollte schon mindestens bei 8GB liegen wenn nicht sogar mehr.

Swordman

Paladin

Beiträge: 624

Wohnort: Baden-Württemberg

Gil: 6277

  • Nachricht senden

Chocobo (golden) Gizarkraut Orihalcon Orihalcon Peridot

7

Montag, 14. Januar 2013, 18:07

Ich denke das kommt einfach auf die Hardware an, wenn es der Preis wird, dann kann ich mir kaum vorstellen, das Sony wieder ein Hardwaremonster, wie es die PS3 zu seiner Zeit war auf den Markt bringt. Sony fehlt einfach das Geld, um eine Konsole mit einer sehr hohen Summe zu subventionieren, bei Microsoft könnte ich es mir vorstellen, da das Unternehmen nicht gerade am Hungertuch knappert, und Microsoft hat in seiner Firmengeschichte gezeigt, das man einen Konkurrenten mit viel Geld vom Markt drängen kann.

Halvéen

unregistriert

8

Montag, 14. Januar 2013, 19:43

Ich kanns mir durchaus vorstellen, aber ich fand die PS3 schon für 300€ teuer, als ich sie mir verspätet geholt habe und 400€ wären mir wirklich zuviel...

9

Montag, 14. Januar 2013, 21:56

Mir nicht. Ich hab die PS3 damals für 599 Euro gekauft und ich habe sie heute noch. Kein einziger Defekt und keine Probleme und immer noch mit Kartensolts und Abwärtskompatibilität (auch wenn ich es nie gebraucht hab). Nur die 360 war 2 mal hinne.

Ich würde auch wieder so viel zahlen wenn die Technik stimmt. Lieber gute Technik und ein hoher Preis als so was altbackenes wie bei der Wii U für wenig Geld.
Die Verkaufszahlen der PS3 damals zeigen aber dass ich da zu einer Minderheit gehöre :D

Thema bewerten
.