Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JPGames Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 23. September 2012, 16:00

Culture Slot: Der Hase im Mond (Tsuki no Usagi)

Nach der Informationsflut der Tokyo Game Show 2012 gibt es nun wieder einen unserer Culture Slots, der mehr ein entspannendes Thema behandelt. Wir haben schon über einige  Kuriositäten aus Japan berichtet, doch heute möchten wir euch eine Legende des Landes näher vorstellen. Wie auch in Deutschland gibt es in Japan viele Märchen und Legenden, der Hase im Mond (Tsuki no Usagi) dürfte eine der bekannteren Geschichten sein.

Auch in den westlichen Ländern dürfte der Hase im Mond ein bekannter Begriff sein, man denke nur an Anime-Serien wie  Sailor Moon, denn die Hauptcharakterin trägt den Namen Tsukino Usagi. Doch was steckt hinter dieser Legende? Wenn ihr mehr über diesen Hasen erfahren möchtet, dann lest einfach den heutigen Culture Slot.

Der Hase im Mond, bzw. der Mondhase, ist ein erfundenes Wesen, welches in der japanischen, koreanischen und in der chinesischen Mythologie existiert. Während der Hase für die Chinesen, der auch dort als Jadehase bezeichnet wird, oft ein Begleiter der Mondgöttin Chang´e ist und ein Lebenselixier rührt, so erzählen die japanischen und die koreanischen Legenden, dass er in einem Mörser Zutaten für einen Reiskuchen (Mochi) vermischt. Nur wie kommen die Asiaten auf den Gedanken, einen Hasen im Mond zu sehen?

Der Umriss des Mondhasen.

Betrachtet man den Mond während einer Vollmondnacht, so kann man durch die Pareidolie Gesichter und Figuren auf der Oberfläche des Mondes entdecken. Diese entsteht durch die Vielzahl an Krater und durch die Reflexion von Licht der verschiedenen Gesteinsarten. Während wir vielleicht ein Gesicht, also dem Mann im Mond erkennen, sehen die Asiaten den Hasen, der vor einem Mörser steht und Reis für die Reiskuchen zermahlt. Diese Figur ist der Mondhase, zu dem es auch eine Geschichte gibt.

Vor einer langen Zeit lebten ein Affe, ein Fuchs und ein Hase in einem fernen Land. Die drei waren durch eine tiefe Freundschaft miteinander verbunden. Eines Tages entschlossen die drei, die Nacht in einem Wald gemeinsam zu verbringen und entfachten daher ein Lagerfeuer. An diesem Abend kam ein alter und erschöpfter Wanderer des Weges, der sie bat, ihm etwas zu Essen zu geben, denn er selbst war schon zu schwach dafür.

Sogleich rannte der Affe in den Wald und sammelte Nüsse, die er dem Mann gab. Der Fuchs fand Fisch, Reiskuchen und Getränke, die als Opfergaben auf einem Friedhof lagen. Nur der arme Hase konnte nichts finden, also sprang er in das Feuer, um sich selbst zu opfern. Der Wanderer war jedoch kein gewöhnlicher alter Mann, sondern Taishakuten, der Herr des Himmels, der an diesem Abend testen wollte, ob die Tiere, die auf der Erde leben, Barmherzigkeit kennen.

Von der Tat des Hasen war er so gerührt, sodass er den Körper des Hasen wiederherstellte und ihn zum Himmel hinaufstiegen ließ, um ihn in seinem Tempel zu begraben. Der Rauch, der bei der Opferung des Hasen erzeugt wurde, stieg dagegen bis zum Mond. Deswegen sieht man den Mondhasen auf der Mondoberfläche, damit die Menschen für immer an seine selbstlose Tat erinnert werden.

Quelle: wikipedia

Ganze News lesen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Brandybuck« (23. September 2012, 20:51)


Unterstützung

für JPGames


2

Sonntag, 23. September 2012, 18:21

Fand ich wiedermal sehr interessant <: kannte bsiher nur das mti "der hase im mond, gibt wanderern mut" oder so von .hack/legend of the twilight.. war mir auch nie sicher ob das irgendwie hand und fuß hatte^^
find die geschichte dazu richtig schön, was sich die asiaten dazu augedacht haben... gefällt mir <: ... und ein hase im mond find ich persönlich eh viel besser als der mann im mond xD klingt irgendwie viel schöner und die vorstellung ist auch um einiges schöner wie ich finde :]

3

Sonntag, 23. September 2012, 18:36

ich kenne den "Mondhasen" natürlich durch Bunnys Namen aus Sailor Moon und vor vielen Jahren gabs ne McDonalds Werbung in Japan mit dem Mondhasen und dem Mörser, die ich ebenfalls gesehn habe

btw...darf ich mich glücklich schätzen im chinesischen Tierkreiszeichen Hase zu sein? :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lulu« (23. September 2012, 18:50)


4

Sonntag, 23. September 2012, 19:02

LOL sehr interessant, das Sailor Moon (Usagi Tsukino) so einen Hintergrund hat. :D

5

Sonntag, 23. September 2012, 21:49

Sehr schön :) Im frühen Teil der Dragonball Serie schickt Son Goku die Hasen Gang auf den Mond um dort Reisbällchen zu machen :) Im Manga gabs es die Anmerkung, dass es in Japan das Märchen vom "Hasen im Mond" gäbe, jetzt weiß ich endlich genaueres darüber, danke sehr, wie immer ein super Culture Slot :)

6

Sonntag, 23. September 2012, 21:55

Eine sehr schöne Geschichte ^^
Ich liebe diese Cultur Slot :)

Macht weiterhin so :jumping)

LittleTuf

Frischling

Beiträge: 20

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

Gil: 338

  • Nachricht senden

Rubin

7

Montag, 24. September 2012, 00:03

Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen. Die Culture Slot sind wirklich gut! Weiter so! ^^
Die Geschichte vom Mondhasen kannte ich auch nocht nicht ^^.

Thema bewerten
.