Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JPGames Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. Juli 2012, 17:35

Culture Slot: Wieso tragen viele Japaner einen Mundschutz?

Sieht man einen Bericht über die Großstädte in Japan im Fernseher, sieht man viele Japaner, die einen Mundschutz tragen. Auch viele Touristen verwirrt dieser Anblick, wenn sie zum ersten Mal das Land bereisen. Aber was ist der Grund oder bzw. was sind die Gründe dafür, dass viele Bewohner Japans einen weißen Mundschutz tragen? Haben die Leute Angst vor Kontakt mit anderen Menschen oder leiden sie an einer Allergie? Vielleicht leiden sie an einer tödlichen Krankheit und wollen damit eine Ansteckung auf ihre Mitmenschen verhindern? Und benötigt man selbst einen Mundschutz, wenn man Japan bereisen will?

Mundschutz auf der Straße

Sicherlich sind einige diese Ansätze übertrieben, doch es bleibt dabei, dass Touristen sich vielleicht auch ein wenig unwohl fühlen, wenn sie in einer Gruppe von Japanern begegnen, die alle einen Mundschutz tragen. Es ist einfach unbekannt für die meisten Kulturen, der Mundschutz wird hierzulande fast nur in Krankenhäusern oder in Arztpraxen getragen. Daher verbinden wir wohl den Mundschutz automatisch mit dem Thema gefährliche Krankheiten. Aber vielleicht sind die Gründe für die Japaner ganz andere? Finden wir es doch im heutigen Culture Slot raus!

Natürlich tragen die Japaner einen Mundschutz, um eine Ansteckung auf andere Menschen zu verhindern. Dies ist der Hauptgrund, wieso man dort eine Maske trägt. Dabei handelt es sich zum Glück selten um gefährliche Krankheiten, auch eine harmlose Erkältung ist ein Grund, um einen Schutz zu tragen. Man muss einfach dabei bedenken, wie viele Menschen in den Großstädten wie Tokio leben oder arbeiten, dort verbreiten sich Erkältungen durch Viren wie ein Waldbrand aus. Zudem gehört es dort auch zum guten Ton, eine Maske zu tragen, wenn man erkältet ist. So darf man sich auch als Tourist nicht wundern, wenn man sich in Japan auf seiner Reise ansteckt und freundlich darum gebeten wird, einen Schutz zu kaufen und zu tragen. Es gilt dort sogar als rücksichtsloses Verhalten, wenn man seine Viren durch Husten oder Niesen überall verteilt. Und wenn man bedenkt, wie viele Menschen in Deutschland unbedacht mit ihren Krankheiten umgehen, selbst einen mit einer Lungenentzündung freundlich anhusten, ist der Gedanke an einem Mundschutz gar nicht verkehrt.

Natürlich wird in Japan auch eine Maske getragen, um sich selbst zu schützen. Vor allem, wenn die Grippe herrscht oder eine Erkältungswelle über das Land hereinbricht. Auch eine Allergie, wie zum Beispiel Heuschnupfen, kann einen Japaner dazu bringen, einen Mundschutz zu tragen. Natürlich ist dieser nicht ansteckend und der Hauptgrund bleibt immer noch die Erkältungszeit, doch während einer Allergiephase sieht man mehr Japaner, die einen Mundschutz tragen.

Mundschutz bei den Bosozoku

Auch Mitglieder der Biker Gangs tragen oft eine Maske. Doch hier ist der Grund weniger, um eine Ansteckung zu verhindern, sondern mehr um das Gesicht zu verbergen. Natürlich kann es sich um einen sehr freundlichen und sozialen Teilnehmer der Bosozoku handeln, der sich wirklich darum bemüht seine Viren nicht zu verstreuen, aber meistens dient der Schutz doch zur Tarnung.

Ein weiterer Grund gehört nicht zur japanischen Kultur, aber er sollte doch in diesem Artikel erwähnt werden. Man kennt es vielleicht sogar selbst. Schaut man sich Videos auf YouTube an, in dem eine japanische Frau tanzt oder ein Musikinstrument spielt, sieht man einige von ihnen mit einem Mundschutz. Viele von ihnen sind sehr schüchtern und wollen mit der Maske ihre wahre Identität verbergen. Vielleicht wollen sie auch dafür sorgen, dass die Zuschauer sich nicht auf das Aussehen, sondern auf ihre Fähigkeiten konzentrieren.

Nun habt ihr einen kleinen Überblick, wieso in Japan häufig ein Mundschutz getragen wird. Es ist dort nicht ungewöhnlich, sondern gehört zum guten Ton, um sich selbst und vor allem auch die Mitmenschen zu schützen. Aber wie denkt ihr über das Tragen eines Mundschutzes? Stimmt ihr in den Punkten überein oder seht ihr die Maske doch mehr als ein Stigma an?

 

Links: tofogu

 

 

 

 

Ganze News lesen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brandybuck« (21. Juli 2012, 13:42)


Unterstützung

für JPGames


2

Sonntag, 1. Juli 2012, 18:28

Zitat

Aber wie denkt ihr über das Tragen eines Mundschutzes?


Es ist mit Sicherheit nicht ganz dumm, auch wenn der Mundschutz nur eine Infektion über die Atemwege verhindern kann. Zudem hilft es wenig, wenn ich z.B. im ÖPNV einen Griff anfasse, an dem Viren kleben und dann mit der ungewaschenen Hand etwas esse. Ein Mundschutz kann zwar das Infektionsrisiko senken, aber wenn man bei anderen Sachen nicht hygienisch vorgeht, ist das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein*.

  Spoiler Spoiler

*aus diesem Grund führe ich selber auch immer diese Sagrotantüchlein mit mir, wenn ich unterwegs bin

3

Sonntag, 1. Juli 2012, 18:35

Ist eine gute Sache, finde ich. Allerdings hängt das sicher auch mit der Bevölkerungsdichte zusammen, warum es hier nicht zu üblich ist wie in Japan. Wobei durch Mundschutz tragen sicher viele Menschen vor einer Krankheit bewahrt werden können. (z.B alte Menschen, die so eine Krankheit nicht mehr so gut verarbeiten können)
Werde ja im Bus immer schon ein wenig panisch, wenn neben mir eine Person sitzt, die es einfach nicht gebacken bekommt beim niesen oder husten die Hand oder ein Taschentuch vor den Mund zu nehmen. (Vor allem Kinder..)

Disselfu

Ordensritter

Beiträge: 257

Beruf: Schülerin

Gil: 13958

  • Nachricht senden

Heiligenerde Goldgil-Erz [Quest-Item] Gelbes Bruchstück Mithril-Erz Luna-Stein

4

Sonntag, 1. Juli 2012, 18:50

Ich finde es gut das die Kranken mit einem Mundschutz Rücksicht auf die Gesunden nehmen.

Stiffler

Meister

Beiträge: 1 065

Wohnort: Bayern

Beruf: Beste Aushilfs-Kassiererin der Welt!

Gil: 5672

  • Nachricht senden

Fran Balthier Lila Tanga Mandragora-Puppe Girly Times

5

Sonntag, 1. Juli 2012, 18:51

Die Idee dahinter macht ja durchaus Sinn, und da die Japaner sehr viele sind finde ich das sehr vernünftig!

Werde ja im Bus immer schon ein wenig panisch, wenn neben mir eine Person sitzt, die es einfach nicht gebacken bekommt beim niesen oder husten die Hand oder ein Taschentuch vor den Mund zu nehmen. (Vor allem Kinder..)

Und oh Gott das kenne ich! Furchtbar! xD Hier trägt man zwar keinen Mundschutz aber angeniest oder angehustet werden oder sonst was will hier ja auch keiner! Ist ja auch echt ecklig :confused/

Noctis_Thanatos

ehemals Noctis_Thanatos

Beiträge: 6 066

Wohnort: Artemisia's Castle

Beruf: Kill Behemoth

Gil: 119413

  • Nachricht senden

Steinchen Mithril-Erz Feuerknospe Feuerknospe Steinchen

6

Sonntag, 1. Juli 2012, 18:52

Also als ich mal in Shibuya bei einem Kumpel zu besuch war, erzählte mir
seine Schwester das sie Alle einen Mundschutz tragen und sie haben auch
für Besucher einen Mundschutz. Als ich nach dem warum fragte, antwortete
sie mir das ihr Vater an einer Ansteckende Krankheit litt die zum nur
vorübergehend war. und deswegen brauch jeder der nach draußen ging so ein
Mundschutz. Ich fragte dann auch warum mehrere Menschen auf den Straßen
es tragen, sie Antwortete das es mehr gründe dafür geben würde z.b. Auf den
Weg zur Arbeit damit sie sich nicht anstecken oder manche wollten nur etwas
vor einen Fernsehteam unerkannt bleiben....

7

Sonntag, 1. Juli 2012, 19:10

An sich und auf den ersten Blick ja eine logische Sache. Und passt mal wieder ins Gesellschaftsbild unserer Nippon-Freunde.



Andererseits: ich selber bin berufsbedingt bei Wind und Wetter draußen und hab dabei jeden Tag eine Menge Kundenkontakt. Die husten und rotzen sich auch schön aus und was soll ich sagen? Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal erkältet gewesen wäre. Die Konfrontation mit dem Erreger führt eben erst zur Abwehrbildung.


Oder anders gesagt: diese ganzen jungen und unheimlich aufgeklärten Eltern, die ihre Kids die ersten zwei, drei Jahre quasi Keimfrei aufwachsen lassen und sich dann wundern, warum der/die kleine nach dem ersten Besuch im Kindergarten am Boden liegen: Dreck macht Speck, Freunde. Was der Körper kennt, bekämpft er umso effektiver.



Ich halte also massives Blocken auch in Megametropolen für langfristig kontraproduktiv.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr_Chickenman« (1. Juli 2012, 19:25)


Zanza

Dark Enforcer

Beiträge: 1 571

Wohnort: Outer Heaven

Beruf: YoungNakedowlssine

Gil: 16885

  • Nachricht senden

Zanbatou Fran Meisterschwert Donnerschuppe Rubin

8

Sonntag, 1. Juli 2012, 19:59

Das ist nur vernünftig.Sollten wir uns ein beispiel dran nehmen.
"Courage is the Magic that turns Dreams into Reality" R.A.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zanza« (1. Juli 2012, 21:20)


Retrohexe

Paladin

Beiträge: 616

Wohnort: Blutiger Kerker (neben der Streckbank gleich links)

Beruf: Folterknecht

Gil: 6827

  • Nachricht senden

Ivalice Award 2012 - Triforce Stein der Weisen Herz des Waldes Mjöllnir Ultima

9

Sonntag, 1. Juli 2012, 20:14

ich find das super^^ gerade in der erkältungszeit ist es manchmal echt eklig u-oder s-bahn zu fahren wenn man eingekeilt zwischen hustenden und niesenden steht denk ich mir auch manchmal arg kannst dir nit was vorbinden oder dich woanders hindrehn >.<

Muss ja kein weißer munschutz sein ;) gibt ja heutzutage echt in zich farbe bzw mit verschiedenen mustern oder gesichtern drauf ^^

10

Sonntag, 1. Juli 2012, 20:40

Werde ja im Bus immer schon ein wenig panisch, wenn neben mir eine Person sitzt, die es einfach nicht gebacken bekommt beim niesen oder husten die Hand oder ein Taschentuch vor den Mund zu nehmen. (Vor allem Kinder..)
Nun die Hand/Taschentuch vor den Mund halten beim Husten oder niesen bringt im Grunde gar nichts, es wird bloß mehr gestreut.
Wenn also neben dir einer in die Hand hustet bekommst du mehr ab als wenn er nur nach vorne hustet und wenn er es macht hat er dazu alle Keime und Viren auf der Hand, eine berührung und du hast sie genauso an dir.
Es ist unhöflich wenn man es nicht macht aber bringen tut es nichts.

Para

Gehört zum Inventar!

Beiträge: 6 008

Wohnort: Barbaricum

Beruf: Student

Gil: 64510

  • Nachricht senden

RING-O-Phon Ivalice Award 2011 - Monado Para-Miez Treuezertifikat Herz des Waldes

11

Sonntag, 1. Juli 2012, 20:57

Die Konfrontation mit dem Erreger führt eben erst zur Abwehrbildung.

This!

Heutzutage ist man viel zu vorschnell, was Dreck bzw. Kontakt mit Mitmenschen angeht. Gerade in Kindesalter ist die Bildung eines gesunden Abwehrsystems unglaublich wichtig und der Körper kann diese Abwehrstoffe eben nur bilden, wenn er auch mit den Erregern in Kontakt kommt. Ich war als Kind viel und oft draußen unterwegs, hab mir damals auch alles eingefangen, was es so zu einfangen gibt und heute bin ich so gut wie nie krank.

12

Montag, 2. Juli 2012, 02:51

Es sieht absolut doof aus und ich könnte mich damit niemals anfreunden. Sieht alles so distanziert und ängstlich aus. ich möchte mit niemandem reden der so ein mundschutz trägt. wenn man ernsthaft krank ist soll man sich ins bett legen.

soe-ren

unregistriert

13

Montag, 2. Juli 2012, 19:49

Guter Beitrag.

Aber du hast doch einen wirklich wichtigen Grund vergessen.
Es ist auch Teil der japanischen Mentalität und des Verpflichtungsgefühls des Arbeiters zur Firma, dass man selbst bei Krankheit nicht so unhöflich sein möchte, zu fehlen. Wer also eine Grippe oder eine Erkältung hat, zieht sich lieber die Maske über und kippt im Betrieb beinahe um, anstatt zu Hause zu bleiben.

Thema bewerten
.