Sie sind nicht angemeldet.

16

Freitag, 6. Oktober 2017, 08:30

Aber macht das Spiel noch ne 180 Grad Wende was das writing angeht?


Da muss ich ganz klar sagen: nein. Die Handlung von "Lacrimosa of Dana" lahmt, wirkt streckenweise in die Länge gezogen und bietet einige überflüssige Dialoge - ein bisschen so, wie wenn man einen 500-Seiten-Roman liest und sich am Ende sagt: Naja, 300 Seiten hätten es auch getan (aber wie man am Erfolg der Twilight-Saga sieht, scheint es durchaus Leute zu geben, die auf einen derartigen Erzählstil abfahren).
Trotzdem kann man das Spiel genießen, weil es viele Möglichkeiten gibt, sich zu beschäftigen - egal, ob man nun erkundet, Kräuter sammelt, das Dorf verteidigt, Gegenstände herstellt oder einfach nur auflevelt wie ein Blöder. Vor allem Zelda-Fans dürften sehr auf ihre Kosten kommen und die werden bestimmt auch an den teils sehr geschicklichkeitslastigen Bosskämpfen ihren Spaß haben, die mir doch den einen oder anderen Wutanfall abgetrotzt haben.
Musikalisch macht das Spiel seine Sache wirklich gut. Endlich wieder mal ein RPG mit wiedererkennbaren Stücken, wo nicht der komplette Soundtrack in gewollt szenischem Durchschnittsgedudel versinkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kelesis« (6. Oktober 2017, 08:44)


17

Freitag, 6. Oktober 2017, 15:44

Ja leider hatte ich dahingehend eine vollkommen falsche Erwartungshaltung an den neuesten Ys Sprössling. Liegt auch eher daran dass ein recht hoch angesehener user im falcom subreddit es vor nem Jahr oder so mit Ao no Kiseki verglichen hat und die story in höchsten Tönen gelobt hat. Man kann sich vorstellen, dass ich nachdem ich in den letzten Monaten Sen 2, Sora 3rd und Tokyo Xanadu gespielt hab recht enttäuscht bin. Ys !&2 Chronicles und Ys Oath in Felghana fand ich sogar richtig gut geschrieben für Ys games. daher dachte ich dass man bei Ys 8 mehr Richtung LoH writing gegangen sei. Aber wie gesagt, ich will auf keinen Fall jemandem das Spiel madig reden, weil die Präsentation und das gameplay sind definitiv das beste was Falcom bis dato rausgebracht haben (mit Sen 3 als Steigerung versteht sich). Bin nur mit der vollkommen falschen Erwartungshaltung an das Spiel gegangen.

Der Beitrag von »Desotho« (Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:21) wurde aus folgendem Grund vom Autor selbst gelöscht: Bin mittlerweile recht sicher dass es nur ein fake war (Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:26).

19

Dienstag, 10. Oktober 2017, 21:55

Die Lokalisierung wird von einem neuen Team überarbeitet:

http://gematsu.com/2017/10/nis-america-a…ue-end-november



Finde ich ja schon löblich, dass man auf die (scheinbar doch recht starke) Kritik der Fans eingeht. Ich persönlich fand die Lokalisierung jetzt nicht so kritikwürdig, da gab es in letzter Zeit schlimmere Kandidaten (z. B. Tokyo Xanadu oder Blue Reflection), aber dass man notfalls sogar neue Voice Lines aufnehmen möchte, finde ich schon anerkennenswert. Wird ja sicher auch eine Stange Geld kosten, die man so nicht direkt wieder reinbekommt.

Beiträge: 3 401

Beruf: Black Phantom of Meta Falss

Gil: 186624

  • Nachricht senden

Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Feuerknospe

20

Dienstag, 10. Oktober 2017, 22:43

Leider kommt das für mich zu spät. Ich werde morgen das NG+ auf Nightmare starten, es relativ schnell durchspielen und das Spiel dann vorerst nicht mehr anfassen. Löblich ist es dennoch, das muss man ihnen lassen. Trotzdem bleibt der bittere Nachgeschmack, da man es bereits während der Entwicklung machen konnte, sich jedoch dagegen entschied.
Mir ist die Lokalisierung auch nicht so negativ aufgefallen, das geht weitaus schlimmer als Ys VIII.

21

Dienstag, 10. Oktober 2017, 23:11

Jup, die Bemühung muss man mal anerkennen, auch wenn natürlich noch das Ergebnis abzuwarten bleibt. Hab Ys VIII zwar schon seit Release im Schrank zu stehen, bin aber u.a. mit Blick auf die Beispiele, die auch noch mal auf Gematsu in den Kommentaren gepostet wurden, dankbar bis jetzt noch nicht zum Zocken gekommen zu sein. Mal ganz abgesehen von Fehlern wie vertauschte food descriptions sieht man auch bei den Formulierungen, dass das eindeutig und ohne viel Aufwand besser geht.
Mag nicht jeder so eng sehen, aber ich versteh hier die Spieler nicht, die die Beschwerden (die scheinbar auch direkt an Falcom gingen) als albern abtun...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunma« (10. Oktober 2017, 23:30)


Somnium

Raguna za Buraddoejji

Beiträge: 6 651

Beruf: Freier Autor, professioneller Geizhals

Gil: 192530

  • Nachricht senden

Ivalice Award 2014 - Das Monomi Ivalice Award 2015 - Shining Pom

22

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 01:38

Ich denke, all das wird Falcom nicht wirklich geschmeckt haben. Wie Gunma schon erwähnte, viele dieser Beschwerden gingen wohl direkt an Falcom und und die waren alles andere als begeistert, wenn das ganze Spektakel bereits den sonst so stillen Präsidenten von NISA herbei beschwört, der sich tief verbeugt, einen neuen Übersetzer anheuert, das Script überarbeitet wird und dies alles nun nachträglich als kostenloses Update zur Verfügung gestellt wird (minus der kommenden PC-Version, die sofort davon profitieren wird). Wie es der Zufall so wollte, so habe auch ich Ys VIII hier noch ungespielt (was bei mir keine Seltenheit ist).

Ich kann zur Lokalisierung von Ys VIII nichts sagen und will nicht unnötig hetzen, aber ganz im ernst, weder NISA noch Atlus oder sonst wer hat sich je großartig mit Ruhm bekleckert, wenn es darum ging, sich mal mehr ans Script zu halten oder nicht irgendwelche Fehler während der Lokalisierung einzubauen. Besonders NISA konnte das immer sehr gut, während der Lokalisierung ins Spiel einzubauen, die nie in der japanischen Version vorkamen. Einen Lapsus in der Übersetzung haben sie sich auch in der Vergangenheit erlaubt. Oder die ganzen Freiheiten, denen man den Übersetzern gibt (man schaue sich Danganronpa an). Man will es sich mit Falcom wohl nicht verscherzen und nimmt deshalb nun das Unterfangen in Angriff, eigentlich die komplette Lokalisierung neu anzugehen. Und umsonst wird das bestimmt auch keiner machen. Man hatte lange genug Zeit für die Lokalisierung, den Stress hat man sich da wohl selbst eingebrockt.

Glaube aber die Krönung der miserablen Lokalisierungen ist aktuell Tokyo Xanadu. Meine Freundin berichtete mir schon von Typos und Rechtschreibfehlern. Aber Aksys ist sowieso ein Saftladen, dem niemals die Lizenz von Tokyo Xanadu in die Hände hätte fallen dürfen.

23

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 07:51

Finde ich gut. Gleichzeitig sollte man aber auch mal sagen, wann die PC Version kommt. Habe in den Kommentaren auf kotaku (super Quelle ..) gelesen, dass einer von Betatestern gehört hatte, dass die sau verbuggt gewesen sei.

Und kenne auch nur Bilder der Übersetzung. Für Nichtmuttersprachler wie uns geht es ja noch, aber auch wir merken ja, wie schlecht sich manches anhört. Hoffentlich lernt nisa daraus.

24

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 08:27

@Antimatzist: Momentan peilt man einen Release zu Mitte Dezember an. Bleibt nur zu hoffen, dass man in zwei Monaten eine zufriedenstellende Qualität erreichen können wird. Allein auf die PC-Version bezogen wäre aber scheinbar schon Spielbarkeit ein großer Schritt...

25

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:25


Glaube aber die Krönung der miserablen Lokalisierungen ist aktuell Tokyo Xanadu. Meine Freundin berichtete mir schon von Typos und Rechtschreibfehlern. Aber Aksys ist sowieso ein Saftladen, dem niemals die Lizenz von Tokyo Xanadu in die Hände hätte fallen dürfen.


Ein ganz klares "jein"... Als ich TX spielte war ich tatsächlich schockiert über die zahlreichen Fehler, die aufgrund mangelnder Berücksichtigung des jeweiligen Kontexts entstanden. Am schlimmsten sind die Fälle in denen einfach statt das Personalpronomen "You" zu nehmen der Hauptcharakter mit seinem Namen, also in der 3ten Person von vielen NPCs angesprochen wurde. Auch wurde in seltenen Fällen aus einem "him" mal eben ein "her" und umgekehrt. Diese Fehler zeigen eindeutig dass sich AKSYS zeitlich absolut übernommen haben mit einem game das nahezu soviel Text hat wie ein Kiseki game. Writing technisch liest sich das übersetzte script allerdings erstaunlich organisch (trotz der zahlreichen Fehler - und das ist keine Übertreibung, diese Fehler sind zahlreich).

Als ich dann allerdings direkt dannach Ys 8 anfing war ich schockiert wie direkt nahezu jede Zeile übersetzt wurde. Das Spiel hat wenig Fehler im Vergleich zu TX, aber es liest sich absolut nicht organisch, was den Charakteren jegliche emotionale Bindung zum Spieler raubt.

Hier ein nettes Beispiel:

NISA Übersetzung:

Zitat

Captain Barbaros:
No ships sail through this area...
It is possible that rescue will never come.
We must make preparations for our escape, and we will likely be here for a while.
As such, we need to learn about and have precise data about the land for all to share.


Retranslated/Reedited (nicht von mir^^):


Zitat

Captain Barbaros:
No vessel dares tread through these waters... meaning it's unthinkable that anyone will come for us.
It's going to take a lot of preparation to get us off this island, and until then... we're stuck here.
That being the case, we need to get a proper lay of the land and keep each other in the loop on what we find around here.

Diag

Deus

Beiträge: 3 617

Beruf: Sharl Züchter

Gil: 82883

  • Nachricht senden

Steinchen Luna-Stein Goldgil-Erz Steinchen Steinchen

26

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 23:19

wo man grade nochmal atlus erwähnte, nach persona 5 muss man sie zumindest für utawarerumono loben, haben wirklich saubere arbeit dort geleistet

ys is imo auch nich so schlimm das man sich dafür entschuldigen muss.. liegt wohl eher an der xseed fan propaganda dagegen, die nicht abhaben konnte, das ein anderer pub sich um die ip nun kümmerte. und hätte sich aksys sich net um tokyo xanadu gekümmert, hätte es wohl keiner gemacht (wahrscheinlich zuerst ignoriert worden von anderen weil vita exklusiv ursprünglich wahr und xseed auch die hände voll mit cold steel 2 hatte), awa ya man hat sich dort sicher was übernommen.. nich nur das es textmäßig fast an cs rankommt, sondern das man auch noch 2623762 otome in der pipeline hat^^

27

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 00:06

wo man grade nochmal atlus erwähnte, nach persona 5 muss man sie zumindest für utawarerumono loben, haben wirklich saubere arbeit dort geleistet


Oh Utawarerumono (zumindest Mask of Deception erstmal) ist noch auf meiner "to play list" für dieses Jahr... Freut mich dass die Übersetzung gut gelungen ist. Sind die games writing technisch vergleichbar mit Kiseki?

Diag

Deus

Beiträge: 3 617

Beruf: Sharl Züchter

Gil: 82883

  • Nachricht senden

Steinchen Luna-Stein Goldgil-Erz Steinchen Steinchen

28

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:38

uta hatn hervorragendes world building, sehr ausführlich mit glosar und bildern, chars werden ordentlich ausgearbeitet und ganze erzählstruktur fand ich ziemlich vergleichbar mit kiseki (kommt auch hier sehr spät erst in volle fahrt).. übegreifende elemente zwischen allen 3 teilen sind auch vorhanden, wobei der erste eher was für sich stehen kann erstmal, während 2 und 3 eher weniger voneinander zu trennen sind.. awa ya hat mich vieles dran erinnert.. mochte vorallem die kleinen sci-fi elemente in dem setting, hatte auch bisschn was xenogears mäßiges

29

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:50

uta hatn hervorragendes world building, sehr ausführlich mit glosar und bildern, chars werden ordentlich ausgearbeitet und ganze erzählstruktur fand ich ziemlich vergleichbar mit kiseki (kommt auch hier sehr spät erst in volle fahrt).. übegreifende elemente zwischen allen 3 teilen sind auch vorhanden, wobei der erste eher was für sich stehen kann erstmal, während 2 und 3 eher weniger voneinander zu trennen sind.. awa ya hat mich vieles dran erinnert.. mochte vorallem die kleinen sci-fi elemente in dem setting, hatte auch bisschn was xenogears mäßiges


Hast mir das jetzt richtig schmackhaft gemacht, weiß du das... Da ich jetzt Ys 8 aus bekanntem Grund pausiert hab bis Dezember werd ich nach meinem Sora FC Evo playthrough was ich gestern gestartet hab auf jeden Fall Utawarerumono spielen. Soviele Spiele sowenig Zeit... Ich brauch Urlaub. :rolleyes:

30

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 18:50

ys is imo auch nich so schlimm das man sich dafür entschuldigen muss.. liegt wohl eher an der xseed fan propaganda dagegen, die nicht abhaben konnte, das ein anderer pub sich um die ip nun kümmerte.
Kann man das so einfach darauf reduzieren? Über Kommentare wie „NISA hat Xseed ihr Baby geklaut“ o.ä. kann ich auch nur den Kopf schütteln. Wenn Falcom Interesse daran hat, Titel zeitnah in den Westen zu bringen, sollten sie sich an andere Publisher wenden können, wenn Xseeds Kapazitäten das nicht zulassen. kA, ob hinsichtlich Ys VIII mal was von offizieller Seite angemerkt wurde, aber in den letzten Tagen konnt man wieder öfter lesen, dass NISA scheinbar den Auftrag erhalten hat, weil sie neben einem zügigen PS4/Vita-Release gleichzeitig einen PC-Port anbieten konnten (bei dem Endergebnis kann man nur hoffen, dass Letzteres nicht wirklich der ausschlaggebende Punkt für den Zuschlag war).
Die Chance hatten sie verdient und immerhin sind eine wirklich schöne LE und Jap dub dabei rausgesprungen. Wenn die Lokalisierung von Ys 8 annähernd die gewohnte Qualität erreicht hätte, kann ich mir nicht vorstellen, dass das jetzt nochmal Beschwerden in diesem Umfang ausgelöst hätte... Leider ist das Ergebnis aber für viele nicht ausreichend. Wenns nur an einer handvoll Leute oder übertriebener Pingeligkeit liegen würde, müsste NISA da wirklich so kulant reagieren? Ich denke, dass ein öffentliches Schuldeingeständnis ggü. anderen Kunden und potentiellen Vertragspartnern einen größeren Imageschaden bedeutet, als diesen einen jap. Bericht und die Mails iwie hinter den Kulissen ggü. Falcom wegzuerklären und das Ganze darüber hinaus unkommentiert zu lassen... Vllt. lieg ich damit völlig falsch, aber so fänd ich NISAs Reaktion im Moment unverhältnismäßig und ein wenig unprofessionell.

Das Bsp. von DesMondesBlut zeigt das Problem nochmal recht deutlich. Mag nicht jeder so sehen und vielen reicht es (was auch völlig ok ist), wenn einfach der Inhalt richtig rübergebracht wird, aber man sollte Kritik schon äußern können, wenn man mit dem Produkt nicht zufrieden ist und die Qualität eindeutig nachgelassen hat. Finde in diesem Zusammenhang z.B. auch die E-Mail Kampagne, die von Fans gestartet wurde, weit sinnvoller als wochenlang in News und Foren ungehört herumzuheulen...

.