Sie sind nicht angemeldet.

Der Beitrag von »VenomSnake« (Donnerstag, 2. November 2017, 20:43) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »Aerith's killer« gelöscht: Off-Topic (Donnerstag, 2. November 2017, 21:25).

CloudAC

Krieger des Lichts

Beiträge: 4 478

Beruf: Tech. Zeichner

Gil: 90089

  • Nachricht senden

1 892

Donnerstag, 2. November 2017, 21:57

Hm ja, muss man mal weiter beobachten und wenn es nur aus hinteresse ist. Ich mein, für mich gibt es kaum einen Grund ein Multi Spiel für die Switch zu kaufen ausser Lost Sphear jetzt (da es bei dem Spiel sicher keine Grafischen Unterschiede geben wird). Denke mal was SE angeht, da wird es sicher mit Dragon Quest XI interessant werden, welches ja glaub auch um die 30GB groß ist, jedenfalls auf PS4.

1 893

Freitag, 3. November 2017, 00:20

Ihr dürft nicht die schwache Power der Switch vergessen.
Je mehr komprimiert wird, desto mehr Dekompressionsprozesse müssen während dem Spielen auf die Switch ausgelagert werden.
Und gerade bei so einem Openworld Spiel wie L.A.Noir kann das ganze System in die Knie gezwungen werden, da man kaum Abschnitte zum Laden hat.
Sprich mehr Roh-Daten sind nötig.
Es ist eben kein Zelda oder Mario, das zwar sehr schick ist, aber insgesamt dich extrem simpel vom. Grafikstil ist.

CloudAC

Krieger des Lichts

Beiträge: 4 478

Beruf: Tech. Zeichner

Gil: 90089

  • Nachricht senden

1 894

Freitag, 3. November 2017, 08:48

Scheinbar muss man auch bei diesem WWE 2K18 bis zu 24 GB zusätzlich laden wenn man es Retail kauft.

1 895

Freitag, 3. November 2017, 10:59

Auf dem Modul ist nur ein Textanzeiger der beim Reinstecken den Download Code anzeigt :D

Somnium

Raguna za Buraddoejji

Beiträge: 6 717

Beruf: Freier Autor, professioneller Geizhals

Gil: 194561

  • Nachricht senden

Ivalice Award 2014 - Das Monomi Ivalice Award 2015 - Shining Pom

1 896

Freitag, 3. November 2017, 14:01

Scheinbar muss man auch bei diesem WWE 2K18 bis zu 24 GB zusätzlich laden wenn man es Retail kauft.


Hey, darum gings doch in meinem ursprünglichen Post sogar :D

Zitat

wie schon bei NBA 2K18 wird ein weiteres Spiel von 2K 23 Gigabyte als zusätzlichen Download auf der Switch benötigen, damit das Spiel überhaupt spielbar ist. Diese Hausnummer betrifft die Retail-Version von WWE 2K18.


Zu dem besagten Aufkleber aber, den gibts wirklich und ich kenne nur den der US-Version, einen Download-Code benötigt man da aber nicht soweit ich weiß und sofern das von Desotho kein Sarkasmus war. Das sind zusätzliche Daten, die lädt man, sobald man das Spiel einsteckt.

Ich hab ja schon geschrieben, die 2K Titel sind ein negatives Beispiel und L.A. Noire war schon damals chaotisch programmiert. Glaube, die PlayStation 3 Version hatte einen Save-Bug oder aber sogar einen Bug, der das Spiel auf manchen Modellen komplett einfrieren ließ. Mich würde es nicht einmal wundern, wenn das Ausgangsmaterial hier die alte Konsolen-Version aus der letzten Generation ist.

Gute Nachrichten gibts hingegen zu Doom. Kürzlich wurde ja bekanntgegeben, dass man alleine für den Multiplayer rund 23 Gigabyte laden müsse, was falsch war, denn hier handelt es sich um die komplette Größe des Spiels inklusive Single- und Multiplayer. Der Singleplayer umfasst dabei 13,5 Gigabyte, weitere 9 Gigabyte müsste man sich also laden, wenn man den Multiplayer spielen möchte. Die Kampagne befindet sich also komplett auf einer ganz gewöhnlichen 16 Gigabyte Karte und es müssen keine Unsummen an Daten runtergeladen werden. Wer den Multiplayer unbedingt braucht, für den sollten 9 Gigabyte selbst auf der Switch keine Unmöglichkeit sein. Bethesda beweist hier ja, dass es auch anders geht und ich sagte ja, Doom hat eine Gesamtgröße von 50 Gigabyte auf der PlayStation 4 (inklusive Multiplayer-Dateien) und Wolfenstein ist ohne Multiplayer über 50 Gigabyte groß. Man hats also sehr wohl geschafft, die Größe des Spiels an die Hardware der Switch anzupassen.

Damit kommt Skyrim für mich auch wieder in Frage was ich mir gerne für Switch holen würde, sofern der Port was taugen wird. Auch da habe ich keine Befürchtung, dass noch großartig was heruntergeladen werden muss.

CloudAC

Krieger des Lichts

Beiträge: 4 478

Beruf: Tech. Zeichner

Gil: 90089

  • Nachricht senden

1 897

Freitag, 3. November 2017, 14:03

Lol Aso, da war ich irgendwie bei L.A. Noir xD

1 898

Samstag, 4. November 2017, 14:27

Muss ganz ehrlich sagen, dass die Nachrichten zu diesem Download-Debakel meine Kaufabsichten erstmal ordentlich ausgebremst haben. Ich finde so etwas geht überhaupt nicht. Vor allem finde ich es verwerflich, dass man erst zwei Wochen vor Release offen kommuniziert (im Fall von L.A. Noire, keine Ahnung wann die anderen Spiele erscheinen).
Gerade über L.A. Noire habe ich erst neulich mit meinem Bruder diskutiert, der sich Sorgen um die Qualität auf der Switch machte (da war von dem Debakel um den Download noch nichts bekannt) und ich argumentierte nur, dass es sich um ein ehemaliges PS3-Spiel handelte, welches ich zwar nur kurz gespielt habe damals, aber das mir auch damals nicht unheimlich riesig vorkam. Kein Vergleich zu BotW und das läuft sogar der Wii U. Dass jetzt so etwas kommt, hatte ich natürlich nicht erwartet, weil es an Frechheit wirklich alles übertrifft.
Im Moment habe ich noch keinen genauen Überblick, was die Sache angeht, aber von dem was ich bisher gelesen habe, klingt es einfach komplett absurd. 16GB-Module sind absolut rückständig und sogar ein Rückschritt zur Wii U. Ich finde allen Entwicklern sollten die gleichen Module zur Verfügung stehen und wer ernsthaft für die Konsole entwickeln möchte, sollte nicht an solchen Dingen sparen. Es kann einfach nicht sein, dass man für 3rd-Party-Titel reihenweise SD-Karten dazukaufen muss, wo die Switch-Versionen bei Multi-Plattform-Titel eh schon am teuersten sind. Wobei man aber schon wieder die Befürchtung haben muss, dass diese Entwickler ihren Support für die Switch ganz schnell wieder einstellen, wenn man die Titel gezielt boykottiert.

Ich hoffe einfach mal, dass man das Ganze später unter "Startschwierigkeiten" verbuchen kann und dass es nicht zum Dauerzustand wird. Vor allem nicht, wenn demnächst auch die japanischen Entwickler ihre Switch-Spiele veröffentlichen.

Somnium

Raguna za Buraddoejji

Beiträge: 6 717

Beruf: Freier Autor, professioneller Geizhals

Gil: 194561

  • Nachricht senden

Ivalice Award 2014 - Das Monomi Ivalice Award 2015 - Shining Pom

1 899

Samstag, 4. November 2017, 14:52

@Zwiebelritter

Ich schrieb ja schon, die Sache sollte man nicht zu hoch hängen. Bei L.A. Noire muss man einfach auch die Entwickler hinterfragen, denn es ist kaum zu erklären, dass die Switch Version genau 16 Gigabyte größer ist als die Version, die auf anderen Konsolen erscheint. Der besagte Day 1 Patch soll wohl nötig sein, um das Spiel überhaupt zum laufen zu bekommen. Auf solche Ports kann man auch ehrlich gesagt verzichten. Sowohl 2K als auch Rockstar sind relativ spät mit ihrem Switch-Support angekommen, Bethesda hingegen war von Anfang an dabei während die die beiden anderen Firmen nun einfach was raushauen, was nicht an die Hardware angepasst ist.

Auf der anderen Seite muss natürlich Nintendo für Speicherkarten mit viel Kapazität sorgen und diese nicht nur für die exklusiven Titel zurückhalten. Was bei mir auf Unverständnis stößt, ist, all diese Ports kosten auf Switch 10 Euro mehr und der Publisher ist entweder zu geizig auf mehr Speicher zurückzugreifen oder Nintendo stellt sich quer. Man weiß ja nicht, woran es liegt, dass die Entwickler ihre Spiele auf 16 GB Karten speichern. Daran sollte schnell gearbeitet werden. Aber ich sehe allen voran Entwickler wie 2K oder Rockstar in der Pflicht, die einfach geschickter programmieren müssen. Dann muss man es auch mal in Kauf nehmen, dass man solche kurzfristig angekündigten Ports verschieben muss. Hier zählt das Argument "Leichter gesagt, als getan, denn ich hab auch mal Spiele programmiert und weiß wie....." absolut gar nicht. Das sind alles Profis, die für einen großen Publisher arbeiten, vielleicht unter Zeitdruck stehen aber der Konsument, der hier 10 Euro mehr zahlt als für ein anderes System, der hat das recht darauf, die Software spielen zu können ohne Datenmengen runterzuladen, die die Kapazität der eigentlichen Konsole überschreiten. Bereits auf der Wii U ist Nintendo selbst damit sehr schlecht gefahren wo in den USA Project Zero nur digital erschienen ist der Titel glaube ich auch über 20 Gigabyte groß ist.

1 900

Samstag, 4. November 2017, 16:08

Problem ist einfach, dass heutige HD Texturen, auch bei Full HD und mehr bietet die Switch ja nicht, nun mal häufig 50GB an Daten und 4GB reines Grafik-RAM oder mehr verlagen. Wobei anzumerken ist, dass auch Full HD Spiele teils merklich von 4k Texturen profitieren.

Dabei ist die Leistung des Systems an sich recht irrelevant, entscheidend ist, dass genug Speicher da ist und die Daten schnell in den Speicher kommen. D.h. eigentlich könnte die Switch moderne Texturen darstellen, wenn nicht solche Limitierungen wären.

Den Vogel schießt doch gerade Forza 7 für die XBox One X und PC ab, das Teil "wiegt" stolze 174GB wenn ich mich nicht irre.

PS: The Witcher 3 GotY belegt bei mir 52,4GB auf der Festplatte allerdings ist das inkl. OSTs und PDF-Comics.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spiritogre« (4. November 2017, 16:42)


1 901

Sonntag, 12. November 2017, 14:25

Kann man Speicherdaten von einem Nutzer zu einem anderen Nutzer auf der selben Konsole tragen?

Aruka

Maxwell

Beiträge: 2 989

Beruf: Phantom Thief

Gil: 45856

  • Nachricht senden

Flammenschwert Kristallschwert Legende Zanbatou Ivalice Award 2015 - Hacksäge

1 902

Sonntag, 12. November 2017, 19:26

Fand es seit dem Release der Switch eh unglaublich dumm von Nintendo das man die Konsole noch mit SD Karten betreibt, zumals zu Beginn nur 16 Gb dabei sind soweit ich weiss oder?
Das ist absolut nichts heutzutage.
Day One Patches sind zwar immer mies aber gehören heute halt dazu genau wie DLCs und Season Pass.

Da ich die Switch nur für Exklusivtitel nutzen werde und den Rest auf der PS4 spiele komme ich wohl mit 64GB ne Weile aus, aber wer die Switch als Hauptkonsole nutzen will und auch Multiplattform Titel in Zukunft dort spielen will muss schon jährlich ziemlich viel Geld für SD Karten ausgeben.

Dazu kommen noch die monatlichen Spiele die man noch mit "nintendo PLus" erhalten soll, allgemein alles was man digital kaufen möchte....
Gibt es eigentlich zumindest die Möglichkeit eine externe Festplatte anzuschliessen?
Auf der PS4 bin ich momentan bei fast 2TB, wobei ich nicht einmal alles installiere und säubere.

1 903

Sonntag, 12. November 2017, 20:48

Nintendo hat sich vermutlich gesagt: Käme in der Bahn doof wenn da noch ne Externe Festplatte an der Konsole hängt. Nur so eine Vermutung.

1 904

Sonntag, 12. November 2017, 21:36

Fand es seit dem Release der Switch eh unglaublich dumm von Nintendo das man die Konsole noch mit SD Karten betreibt, zumals zu Beginn nur 16 Gb dabei sind soweit ich weiss oder?
Das ist absolut nichts heutzutage.
Day One Patches sind zwar immer mies aber gehören heute halt dazu genau wie DLCs und Season Pass.

Da ich die Switch nur für Exklusivtitel nutzen werde und den Rest auf der PS4 spiele komme ich wohl mit 64GB ne Weile aus, aber wer die Switch als Hauptkonsole nutzen will und auch Multiplattform Titel in Zukunft dort spielen will muss schon jährlich ziemlich viel Geld für SD Karten ausgeben.

Dazu kommen noch die monatlichen Spiele die man noch mit "nintendo PLus" erhalten soll, allgemein alles was man digital kaufen möchte....
Gibt es eigentlich zumindest die Möglichkeit eine externe Festplatte anzuschliessen?
Auf der PS4 bin ich momentan bei fast 2TB, wobei ich nicht einmal alles installiere und säubere.


Ich will dir ja nicht auf den Fuß treten jedoch erkläre mir mal wie du sonst den Speicher erweitern willst wenn die Switch auch mobil nutzbar sein soll? Und eine SD Karte ist bei der Switch nicht dabei. Man hat nur den restlichen internen Speicher in Höhe von 24,x GB. Soweit ich weiß kann man keine externe Festplatte anschließen.

1 905

Sonntag, 12. November 2017, 22:03

Es ist richtig, dass eine externe dem Prinzip der Switch als Mobilkonsole widerspricht. Aber das ist doch nicht verteidigenswert sonfern ein Designfehler! 128 GB SD-Karte kostet soviel wie eine 1 TB externe. Und wenn 3rds so viel Platz brauchen, dann ist das Blödsinn.

.