Sie sind nicht angemeldet.

196

Dienstag, 6. Februar 2018, 18:01

Moment mal, der Artikel ist Mumpitz und entbehrt jeglicher logischer Struktur. Eine Behauptung die auf einer anderen Behauptung basiert, die auch durch eine Behauptung "argumentiert" wurde ist ... nicht, aber auch wirklich gar nicht, in irgendeiner Form ernst zunehmen.
a) Es gibt keinerlei Beweis, dass Laguna Rinoas Vater ist. Ion sagts ja auch, dass das sehr sehr unwahrscheinlich ist. Tatsächlich gibt es ja auch keine Beweise, dass Laguna Squalls Vater ist - aber hier ist es doch SEHR wahrscheinlich.
b) Diese ganzen Bezüge auf die realen Artemisias sind nett, aber solange man die Taten der FF-Artemisia nicht damit verbindet, ist das hinfällig. Es gibt viele Leute, die Mathias heißen; trotzdem ist mein Handeln von denen ja unbeeinflusst. Hier wird das Handeln einer Person auf eine andere übertragen und das ist ein logischer Fehlschluss.
c) Ist der Text schrecklich geschrieben :-S

Eine Häufung von Zufällen nennt man "Leben", man nimmt das nur nicht wahr. Das gesamte Leben um uns wird durch Wahrscheinlichkeiten (und Unwahrscheinlichkeiten) getrieben. Wie wahrscheinlich ist es, dass wir miteinander hier auf dieser Seite schreiben? Wäre das jetzt auch plötzlich wichtig in einem Roman? ;)

Ich finde die Theorie ja auch witzig und nicht abwegig, aber es gibt eben auch nichts, was sie untermauert.
Ich glaube, ich bin in dieser Diskussion schon einen Schritt weiter gekommen als du. Und das ist überhaupt nicht böse gemeint. ;-) Aber vor gar nicht mal so langer Zeit habe ich auch einfach alles, was ich gelesen hatte, dass "Pro R=A" war, ganz einfach als Zufall abgetan und mich in der Sicherheit gewiegt, dass man diese Theorie ja eh nicht beweisen kann und wo kein Beweis vorhanden ist, da muss man ja auch nicht dran glauben.
Dass ich jetzt einen Schritt weiter bin, damit meine ich nicht, dass ich R=A auf jeden Fall für richtig halte, sondern dass ich inzwischen überzeugt bin, dass man ganz bewusst Andeutungen in die Richtung R könnte A sein gelegt hat. Meinetwegen, um dann wieder sagen zu können: "Haha, da haben wir diejenigen ja schön aufs Glatteis geführt, die das so gedeutet haben. In echt ist es gar nicht so und Artemisia symbolisiert einfach nur die Urängste von Squall und der Truppe." Aber ich bin davon abgekommen, dass die ganzen Hinweise mal eben so aus Zufall und ohne jeden Hintergedanken eingebaut worden sind.

Mit Punkt a) hast du übrigens eine weitere Andeutung in die Richtung gelegt, dass Laguna tatsächlich Rinoas Vater sein könnte. ;-) Denn in der Tat zeigt das Beispiel, dass das Spiel einem nicht alles komplett verrät und man schon weiterdenken muss. Soll heißen, es ist nicht so: Wo kein Beweis, da stimmts auch nicht.

b) Ich denke, dass du hier wirklich komplett falsch liegst. Namen sind im Final Fantasy - Universum sehr wichtig und keineswegs zufällig gewählt, vor allem beim Endboss!!! Das war schon mit Sephiroth so und auch bei Artemisia sollte man wirklich darauf achten, warum der Name so gewählt worden sein könnte! Da ich prinzipiell faul bin, kopiere ich hier wieder aus derm verlinkten Text (auch wenn das deinem Punkt c) vielleicht nicht so gefallen wird. ^^).

"Beispiele für bewusste Namensgebung wären: Laguna, Raine und Squall aus Final Fantasy 8. diese drei charactere sind nicht nur eine familie sondern hängen auch durch ihre namen direkt zusammen. Laguna ist abgeleitet von Lagune und dazu muss man nun wirklich kein kernphysiker sein um das zu checken. Raine ist abgeleitet vom englischen wort für regen. und der name squall ist nichts weiter als das englische wort für eine Bö oder auch einen regenschauer auf see. moment mal...lagune...regen...schauer auf see. es ist ja FAST so, als hätte man die beiden kombiniert...ja fast so...als sei es ihr KIND. noch ein beispiel: Yuna und Tidus aus final fantasy 10. Yuna ist im okinawa dialekt japans das wort für Mond. Tidus hingegen ist abgeleitet von "Tiida" und bedeutet im selben dialekt Sonne. zufall? selbstverständlich nicht. letztes beispiel, damits auch der letzte schafhirte schnallt: Sephiroth aus final fantasy 7. sephiroth ist nicht nur gleichbedeutend mit dem wort "ziffer", welche er by the way auch als tattoo trägt, sondern umschreibt im jüdischen kaballah auch die zehn erscheinungsformen gottes, welche quasi das equivalent zu den höchsten engeln sind. und oh wunder...sephiroth ist der fucking "one winged angel".
Und nun erkläre ich euch, warum das eine relevanz für diese theorie hat. wenn man sich nämlich ein wenig über "artemisia" beließt, dann stößt man ziemlich schnell auf nicht nur eine sondern gleich zwei historische figuren mit diesem namen. Artemisia die zweite ist hierbei besonders interessant. Denn diese griechische adlige, die nebenher bemerkt ihren eigenen halbbruder ehelichte (was ziemlich lustig ist, wenn man bedenkt, dass rinoa und squall rein theoretisch ebenfalls hätten halbgeschwister sein können), verfiel des wahnsinns nachdem selbiger starb. sie wurde eine kriegstreiberin und mörderin. man sagt, sie habe die asche ihres mannes, vermengt mit wasser zu sich genommen, damit er immer bei ihr ist und habe ihm ein riesiges mausoleum bauen lassen, welches auch zu den sieben weltwundern der antike zählte #MausoleumVonHalikarnassosfunny, dass das ziemlich gut mit rinoa und artemisia aus dem spiel übereinstimmt und es auch in final fantasy 8 ein mausoleum gibt was relevant für diese beiden charactere ist nicht wahr? Artemisia die erste wurde übrigens ebenfalls eine kriegsherrin nach dem tod ihres geliebten mannes."


@Ion: Ja, da hast du natürlich Recht, wer von beiden älter ist, kriegen wir wohl nicht raus... Heutzutage erscheint eine Zeitschrift mit Aufschrift "März" ja oft auch schon im Februar, damit sie sehr aktuell wirkt. ;-) Aber der Interpretationsspielraum bleibt und dass Laguna und Julia da auf dem Zimmer nicht unbedingt nur geredet haben müssen, wenn sie danach sogar das Lied "Eyes on me" für ihn geschrieben hat, das kann ich mir zuindest schon vorstellen.. :rollen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nostradamus« (6. Februar 2018, 18:07)


197

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:37

Sorry, das wird mir fast zu trollig.

Zu meinem Punkt a): Das wird ja im Ursprungstext behauptet, dabei ist das so gut wie ausgeschlossen und außer dem Zweifel, da man im Spiel keinen Vaterschaftstest machen kann, gibt es nichts, was diese These stützt.
Zu b) - nein! Schon bei Sephiroth ergibt es keinen Sinn, das sind auch nur wahllose Aneinandereiungen die mal passen oder nicht. Die Beschreibung der Sephiroth ist übrigens falsch in dem Text, die haben nichts (direkt) mit Engeln zu tun.
Und ich sage ja auch nicht, dass die Namen wahllos genommen sind, aber Laguna-Raine-Squall haben z. B. nur das Wasserthema gemeinsam. Schon diese abenteuerliche Aneinanderreihung erinnert mich an meine besten Schulzeiten, in denen man sich in Deutsch schnell ne Interpretation aus den Fingern saugen musste.
Aber das hat doch NICHTS mit irgendetwas zu tun. Nur weil ein Name und vielleicht einige Eigenschaften der Inspiration übernommen werden, heißt das doch nicht, dass auch tatsächlich der Charakter kopiert wird. Dann gibt es dutzende Artemisias, dann sucht man sich die, die grad zur Theorie passt. Na hä. So funktioniert aber eine Argumentation nicht. Weiß auch nicht, was das mit "weiter sein" zu tun hat.

Artemisia und Rinoa sind einfach Spiegelungen, das ist stilistisches Element und ganz bewusst so gesetzt. Aber das heißt doch nicht, dass sie die gleiche Person sind.

Und das mit Laguna+Julia hapert wohl daran, dass Laguna erst mindestens ein Jahr später überhaupt Squall zeugt (bzw irgendwann später kriegt), das haut mit Rinoa dann vorne und hinten nicht mehr hin.

198

Mittwoch, 7. Februar 2018, 23:17

Hat doch mit trollen nichts zu tun, wir diskutierne halt.

Wie erklärst du denn, dass man sich für den Namen Sephiroth entschieden hat?

Da du Interpretationen im Deutsch-Unterricht ansprichst: Das ist eigentlich ein guter Vergleich, denn vielleicht sollten die R=A-Gegner einsehen, dass man nicht für jede gute Theorie Beweise braucht, die dann glasklar im Spiel und im Handbuch schwarz auf weiß zu sehen sein müssen und zusätzlich noch von Square abgesegnet worden sein müssen. Und die Verfechter der R=A-Theorie sollten es (wie es leider in meinem verlinkten Artikel geschieht) vielleicht nicht versuchen, als feststehende Wahrheit, für die es unumstößliche Beweise gibt, jedem aufschwatzen zu wollen. Es ist eben eine (durchaus plausible) Interpretationsmöglichkeit und wie das bei Interpretationen so ist, gibt es da unterschiedliche Auslegungsmöglichkeiten.

Wie kommst du eigentlich darauf, dass Laguna erst mindestens ein Jahr nach dem Treffen mit Julia dann Squall zeugt? Ich konnte das nicht mehr so im Detail rekonstruieren.

199

Donnerstag, 8. Februar 2018, 00:08

Zum Namen Sephiroth: Weil japaner sowas cool finden. Ich sage ja auch nicht, dass es gar keine Anspielungen an die Kabbala gibt, aber das meiste finden die Japaner einfach nur, dass es cool klingt und eine pseudo-tiefe Ebene erzeugt. Das hat nicht immer einen tieferen Sinn. Das gleiche ja auch mit Tidus und Yuna - Sonne und Mond, das ist ja schön; aber das hat ja überhaupt keine Aussage.

Doch, für eine gute Theorie braucht man Beweise, denn ansonsten ist sie hinfällig. Genauso könnte ich sagen, Artemisia ist Xell, das wird nur im Spiel nie erw#hnt, aber Artemisia fängt mit A an und Xell mit X, also dem ersten und dem drittletzten Buchstaben des Alphabets, also 1, 3 - 13, eine klassische Unglückszahl. Das kann ja kein Zufall sein. Xell hat außerdem keinen Vater im Spiel und Artemisia II hat ja ihren Mann (einen König = Vater eines Volkes) verloren. Das ist offensichtlicher Unfug und Rinoa und Artemisia haben natürlich mehr Gemeinsamkeiten, aber für mich ist das eben nur ein stilistisches Mittel.

Und wegen Laguna: Viel Rumgesuche in der FF Wiki. ^^' Laguna kam nach Winhill, war dann ca. ein Jahr da bevor er aufbrach, in TImber als Journalist arbeitete, ins SHumi Dorf kam und dann irgendwann Präsident wurde. In der FF Wiki steht das so, dass Raine erst danach Squall geboren hat. Die Ereignisse, nachdem er das Dorf verließ, sind sicherlich länger als im Laufe einer Woche abgewickelt. Laguna schien ja auch nicht mitbekommen zu haben, dass sie schwanger war (in der Wiki steht, sie hats vor ihm verheimlicht oder vielleicht auch erst rausgefunden, als er das Dorf verließ). Und da das Treffen mit Julia VOR den ganzen Winhill-Ereignissen war, kann das alleine durch den Altersunterschied zwischen Rinoa und Squall nur noch sehr sehr schwer gehen.

200

Freitag, 9. Februar 2018, 20:15

KA, wo im Speil da was genaues erwähnt wird, aber diese Timeline hier ist auch ganz hilfreich (so sie denn stimmt): http://finalfantasy.wikia.com/wiki/Final…y_VIII/Timeline
Da steht unter "18 years ago":
  • Laguna meets a pianist named Julia Heartilly and visits her hotel room.
  • Laguna, Kiros and Ward are sent to the Centra Excavation Site
    to patrol. They lose their way and come up against a battalion of Esthar
    soldiers. They are trapped and escape by jumping off a cliff. Laguna,
    Kiros, and Ward are injured. Ward loses his voice permanently and Laguna
    spends six months bedridden in Winhill.
  • Believing Laguna dead, Julia Heartilly wrote the song "Eyes on Me" in his memory. She married Fury Caraway of Galbadia.
  • After recuperating from their encounter with the Esthar troops,
    Ward takes up a job as janitor in the D-District Prison. Kiros roams as
    a vagabond, and Laguna protects the residents of Winhill.
  • Laguna takes up a job defeating the monsters that roam around
    Winhill. Kiros finds Laguna in Winhill and joins him for a while in his
    job. Soon after Laguna enters a relationship with Raine.
Wenn das stimmt (gerade auch die Sache mit dem halben Jahr Bettruhe in WInhill für Squall), könnte es doch gerade so hinkommen, dass Rinoa knapp ein halbes Jahr älter ist als Squall. Es passieren zwar einige Ereignisse, die aber zeitlich gesehen nicht sehr lange dauern müssen.
Ich nehme an, dein Deutschlehrer hatte nicht so viel Freude mit dir, wenn du immer die Arbeit verweigert hast, wenn es darum ging, Gedichte und Bücher zu interpretieren, in denen nur vage Andeutungen und nix mit Beweisen zu lesen war. ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nostradamus« (10. Februar 2018, 00:36)


201

Sonntag, 11. Februar 2018, 10:48

Mein Deutschlehrer fand gut, dass ich mir nicht Argumente ausgedacht habe. ;) Alles muss aus dem Werk heraus belegt werden (oder aber direkt mit realen Ereignissen verbunden werden) - das letztere ist aber immer spekulativ und außer Square sagt jetzt, die haben mehr als nur den Namen von Artemisia II übernommen, ist das für mich höchst spekulativ.

Ja, klar, möglich wär es natürlich, ich denke nur, es ists ehr unwahrscheinlich. In den Charakterartikeln steht nochmal etwas von einem halben Jahr; gleichzeitig steht in dieser Timeline, dass alle Kids im selben Jahr geboren wären (womit die Ereignisse nach Squalls Geburtstag spielen müssten). Bei Cifer z. B. passt es, sein Alter wird in der Wiki mit 18 angegeben und er ist ja wohl auch ein jahr älter als Squall ... man kanne s nicht sagen. Ich finde die Idee, dass die Waffenmagazine immer aktuell erscheinen, als "Kalender" eigentlich gut - dann wäre Rinoa aber gerade erst 17 geworden.

Aber das gibt dann für die A=R-Theorie überhaupt keine Beweiskraft, außer wir finden jetzt etwas,w as darauf hidneutet, dass die Artemisia aus dem Spiel auch wegen ihres Halbbruders verrückt wurde.

202

Sonntag, 11. Februar 2018, 14:23

Ja stimmt, ein paar mehr Hinweise zu unserer Artemisia aus dem Spiel wären sicherlich hilfreich und auch nötig. Aber ich befürchte, da kommt jetzt nicht mehr so viel. ;-)

Nachtrag: Mal zu dem Musikstück "Fithos Lusec Wecos Vinosec", das ja schon ganz zu Beginn im Intro gespielt wird und bekanntlich auch sonst häufiger im Spiel zu hören ist: Googlen führt einen schnell dazu, dass es so etwas wie "Die Abfolge von Hexen und Liebe" bedeutet. Na ja, auch hier könnte man mal wieder wunderbar Dinge hineininterpretieren, die zur R=A-Theorie in Kombination mit der historischen Figur Artemisia wie Arsch auf Eimer passen würden, aber das überlasse ich diesmal jedem selbst. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nostradamus« (11. Februar 2018, 23:41)


.