Sie sind nicht angemeldet.

106

Mittwoch, 2. September 2015, 12:17

Also Persona 4 Golden ist von der Spielzeit soweit ich gelesen habe noch ca.20 ? stunden länger mit dem Extras.Ich habe zwar hier rumliegen aber ich habe es noch nicht gespielt.Von der Grafik her ist es auch ein wenig besser als die Ps 2 version.Persona 4 Golden kann man ich vergleich zu Persona 4 (Ps2) auch im 16:9 Format spielen wobei die Ps2 version nur in 4:3 läuft(Zumindest auf fernsehern mit HD auflösung).Und bei den ganzen extras (Zusätzliches Ende,Neue Events,Zusätzlicher Dungeon sofern die Vorraussetzungen getroffen wurden Etc.)die noch hinzugeügt wurden würde ich sagen wenn du die wahl hast kauf dir am besten die Golden version von Persona 4.Preislich ist da auch kein Großer unterschied zur Ps 2 version was ich bei Ebay/Amazon gesehen habe.


Die Playstation Tv/Vita Tv bekommst du momentan auch schon neu bei Amazon für knapp 45 Euro (Gebraucht ca. 35 Euro) sofern du noch keine besitzt.

Diag

Deus

Beiträge: 3 617

Beruf: Sharl Züchter

Gil: 82883

  • Nachricht senden

Steinchen Luna-Stein Goldgil-Erz Steinchen Steinchen

107

Donnerstag, 3. September 2015, 12:13

es is inhaltlich wirklich viel neues dazugekommen, kann da auch nur den vita port empfehlen.. einzige was mir an der alten version besser gefallen hat, waren die ursprünglichen voice actors, awa das seh ich net so dramatisch

108

Donnerstag, 3. September 2015, 12:50

Bei Änderungen von Synchronsprechern reagiere ich immer sehr allergisch. Da lobte ich mir (früher) Metal Gear, die es geschafft haben, für fast alle Sprecher all die Jahre die selben Stimmen zu behalten. Im Gegensatz beispielsweise bei Resi, die bei jedem Teil fast ne andere Stimme für nen Charakter haben.

Aber da ich bei Persona 4 den originalen Cast nicht kenne, wird mich das wohl weniger stören.

109

Donnerstag, 10. September 2015, 13:34

Habe evtl. vor demnächst mit Strange Journey anzufangen. Da das game aber ziemlich lang sein soll, ist die frage ob die story es Wert ist. Das Problem welches ich mit mainline SMT games habe ist (wenn man SJ dazu zählen kann - war ja ursprünglich als SMT4 geplant), dass die stories nicht sehr "character driven" sind, das ist mir doch sehr negativ bei SMT3 aufgefallen oder gar eher rar gesäht sind. Auch habe ich gehört/gelesen, dass SJ in der 2ten Hälfte neben dem exzessiven dungeon crawling kaum noch Handlung bieten soll.
Der Punkt ist der, wenn ich ein Spiel Anfange beende ich es auch, daher ist es für mich schon wichtig im Vorneherein zu wissen was ich zu erwarten habe.

110

Dienstag, 18. April 2017, 01:32

Hallo, ich bin durch Persona 5 auf die Reihe aufmerksam geworden und wollte mir eventuell auch mal die alten Teile anschauen aber zuerst müsste mir jemand genau sagen was die Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen sind:

Zitat


Revelations: Persona => Erster Teil
Persona 2: Innocent Sin => Zweiter Teil
Persona 2: Eternal Punishment => Persona 2 Sequel

Die ersten beiden Teile sowie das Sequel zum zweiten Teil sind so wie ich das sehe bisher nur in Japan mit japanischer Text/Sprach Ausgabe erschienen oder?


Zitat

Persona 3 => Dritter Teil
Persona 3 fes => Dritter Teil + Epilog / extra Szenen
Persona 3 portable => PSP Umsetzung

Hier sind alle drei Spiele (P3/P3Fes/P3P) auch mit englischen Texten erschienen, da die FES Version aber extra Items und Szenen bietet ist diese wohl die beste Wahl oder?

Und auf welcher der beiden Versionen passiert die PSP Umsetztung? Dem normalen P3 oder P3 Fes?


Zitat

Persona 4 => Vierter Teil
Persona 4 Golden => Vita Remake

Hier ist beides in DE mit englischen Texten erscheinen. Ich nehme an es ist wohl Geschmacks Sache welche Version man nimmt, da Persona 4 Golden ja nur ein Remake für die Vita ist.



Also wären Persona 3 Fes und Persona 4 die einfachste und beste Lösung um die alten Teile nachzuholen wenn ich das richtig verstanden habe?

111

Dienstag, 18. April 2017, 10:45

@Vetsch:
Die ersten beiden Teile sowie das Sequel zum zweiten Teil sind so wie ich das sehe bisher nur in Japan mit japanischer Text/Sprach Ausgabe erschienen oder?
Diese Teile sind allesamt mit englischen Untertiteln verfügbar. P1 und P2:IS sind physisch für die PSP erschienen (beim ersten Teil müsste man allerdings auf einen US Import zurückgreifen), Letzteres ist auch digital im dt. PSN erhältlich. Eternal Punishment hingegen nur digital im US Store, soweit ich weiß.

Mir ist so, als wäre P1/Revelations hier auch mal für eine Veröffentlichung im dt. PSN angekündigt gewesen, aber da ist wohl bis heute nichts draus geworden? :/ Schade, da ich den Teil gern selbst iwann nachholen würde, mir aber keine PSP Spiele mehr zulegen wollte. Würd aber preislich keinen großen Unterschied machen, wenn man sich Innocent Sin betrachtet... (29,99€, aber iirc regelmäßig bei Sales dabei)

Zitat

Und auf welcher der beiden Versionen passiert die PSP Umsetztung? Dem normalen P3 oder P3 Fes?

P3P basiert mE grds. auf FES, The Answer ist allerdings nicht dabei. The Answer ist eine Art Zusatzkapitel der FES Version, welches einige Zeit nach dem Hauptspiel (The Journey) spielt. Bietet quasi einen erweiterten Abschluss zu The Journey und beantwortet einige offene Fragen, ist aber vergleichsweise schwierig und besteht zum Großteil aus Gameplay/Dungeon Crawling.

Vllt. noch erwähnenswert, dass P3P vom Gameplay und den Cutscenes her auch an die PSP angepasst ist. Hatte selbst mal nur kurz reingeschaut und fands nach FES tbh zu starr. Ist aber wohl Geschmackssache und kein Problem, wenn man nur P3P spielt.


Hier ist beides in DE mit englischen Texten erscheinen. Ich nehme an es ist wohl Geschmacks Sache welche Version man nimmt, da Persona 4 Golden ja nur ein Remake für die Vita ist.

Golden bietet gegenüber dem Original einige Erweiterungen, wie neue Social Links (Marie...), Cutscenes, Persona, Musik etc. Die Liste ist doch recht lang, kannst ja mal auf die P4 Golden-Seite des Megami Tensei-Wikis schauen. Würde von daher die Vita Version empfehlen (hab selbst aber nur das Original gespielt und nicht den Eindruck soo viel verpasst zu haben).

112

Dienstag, 18. April 2017, 15:59

Danke erstmal für die ausführliche Antwort, jetzt hab ich schon mal einen Überblick über die Reihe und kann mich nach NieR an Persona heranwagen :)

Diag

Deus

Beiträge: 3 617

Beruf: Sharl Züchter

Gil: 82883

  • Nachricht senden

Steinchen Luna-Stein Goldgil-Erz Steinchen Steinchen

113

Freitag, 21. April 2017, 02:16

persona 2 eternal punishment gibt es lediglich die ps1 version auf englisch, psp port hat es leider nie geschafft (ziemlich schade das es n zusätzliches scenario erhielt, besser aussieht und vom gameplay was angepasst wurde).. innocent sin hat im ggs. dazu nur auf der psp ins englische geschafft (ps1 version gibts nen patch, awa würde auch hier zur psp version greifen)

bei p3 würd ich eher zur ps2 version tendieren.. die psp version hat zwar viele erweiterungen (weibliche mc auswahl und mehr content), dafür wurden die anime cutscenes komplett gestrichen (die richtig kuhl waren in der ps2 version), the answer epilog fehlt, und gameplay wurde drastisch geändert (mehr in nem vn stil.. einzige besserung beim gameplay is das man im kampf alle party mitglieder selber steuern kann, während bei p3/fes nur der mc steuerbar war und die ki "manchmal" etwas nervte^^)

naya theortisch könnte man auch die psp version spielen und die anime cutscenes auf youtube ansehen, wäre auch ne gute kombi^^

Jack Frost

Leidtragender der ewigen Melancholie

Beiträge: 2 105

Gil: 47538

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:27

Habe evtl. vor demnächst mit Strange Journey anzufangen. Da das game aber ziemlich lang sein soll, ist die frage ob die story es Wert ist. Das Problem welches ich mit mainline SMT games habe ist (wenn man SJ dazu zählen kann - war ja ursprünglich als SMT4 geplant), dass die stories nicht sehr "character driven" sind, das ist mir doch sehr negativ bei SMT3 aufgefallen oder gar eher rar gesäht sind. Auch habe ich gehört/gelesen, dass SJ in der 2ten Hälfte neben dem exzessiven dungeon crawling kaum noch Handlung bieten soll.
Der Punkt ist der, wenn ich ein Spiel Anfange beende ich es auch, daher ist es für mich schon wichtig im Vorneherein zu wissen was ich zu erwarten habe.


Da ist eine Frage unbeantwortet. Ich schätze, die soll beantwortet werden, da es für zufällige Besucher eventuell interessant sein könnte.

Im Prinzip zockt man die Hauptreihe nicht wegen der Charaktere, sondern hauptsächlich die religiöse Lehre und die Philosophie, welches das Game verwendet. Ich bin aber eher ein Alt SMT Fan, sprich alles, was die veröffentlich haben (das Original Megami Tensei wo NAMCOT Publisher war) bis inklusive Strange Journey NDS Version. Da das interne Entwickler-Team gesplittet wurde und das eigentliche SMT-Team nicht in ihrer Reinform existiert, sind alles Games nach Strange Journey kein klassisches Atlus-Werk mehr.

Grundsätzlich würde ich das Game nicht empfehlen, falls du eine klassiche Erzählhandlung erwartest. Die SMT-Reihe (1 bis SJ sagen wir mal), ist eher eine Reihe, wo man selbst der Hauptcharaktere ist. Je nachdem, was du tust, bildest du dir die Taten, was jetzt nicht die Handlung ändert, aber es fokussiert eher auf das Dasein bzw. die Existenz und den Gedankenmuster, warum man gewisse Dinge vollzieht und welche Sichtweise man im Leben hat.

Die Story ist in gewisser Hinsicht schon "character-driven", aber im Sinne von "selbst denkend bzw. selbst fokussierend (ist das besser Wort)" im Sinne von: ist es das, was ich mir im Leben erhoffe? Was hoffe ich mir generell im Leben? was ist der Weg/der Sinn für die Menschheit? was ist die Erlösung?, wie soll das Leben als Mensch ausschauen?, was bin ich?, bin ich wert wie jedes Wesen auf der Welt?, sind Götter und Menschen gleich und machen Fehler? Wo differenziere ich mich als Wesen im Vergleich zu anderen, oder gar Götter?

Im Endeffekt ist es von der Handlung her ein Selbsterlebnis, wobei ich zugeben muss, dass es im Laufe der Zeit verloren gegangen ist.

In gewisser Hinsicht kann man es mit Suda51 Silver Case betrachten, allerdings stell dir vor, dass du statt Charaktere eine Philosophie hast, die das ganze Game umgarnt. Der hohe Schwierigkeitsgrad dient dazu, um zu zeigen, dass du deinen Wert beweisen muss, unabhängig davon, ob du schnell stirbst, oder ein turn-based buff Genie bist, oder nicht, denn das Erlebnis gibt dir die Lösung zu diesen Fragen, aber das ist auch eins der Reize der Reihe.

.