Sie sind nicht angemeldet.

Weird

Gehört zum Inventar!

Beiträge: 6 210

Beruf: Anführer der gefürchteten Xenoblatisten Piratenbande! xO

Gil: 150871

  • Nachricht senden

Steinchen Morgentau Steinchen Steinchen Donnerschuppe

196

Sonntag, 14. Januar 2018, 00:10

Zitat

Und es gab eine Art... Skateboard mit dem Schild? Heieiei, ich weiß es echt nicht mehr.

Ja genau das meinte ich auch. Das war in diesem Schneegebiet. Das war so mega geil^^
Bei A Link between Worlds muss ich dir aber wirklich widersprechen. Allein das Wandgemäldefeature und die komplett andere und wirklich interessante Story, da es auch nicht einfach nur von Gut und Böse handelt, sondern eben auch die Frage in den Raum wirft, was für Taten gerechtfertigt sind, wenn das gesamtes Königreich vorm Untergang steht? Es sind halt moralische Fragen, die das Spiel durchaus mit drin hat. die es auch wieder von allen anderen Zelda Teilen abhebt. In allen anderen gibt es stets nur ein festes Böse und nichts dazwischen. Klar steht hier das Böse letzten Endes auch über allen, welches diesen Zwiespalt ausnutzt aber es gibt eben auch noch etwas mehr... Naja gut Twilight Princess hatte ja meine ich auch so eine Thematik drin. Aber ich muss zugeben, dass ich mich nicht mehr groß an die Story erinnere und die Beweggründe von Midna total vergessen habe :D Ist aber nur positiv, immerhin steht Twilight Princess bald erneut auf den Plan :) Ich rechne damit, dass ich im März mit Twilight Princess erneut anfangen kann ^-^

Zitat

Gib Majora's Mask eine Chance.

Wie gesagt spielen werde ich es eh als nächstes. Es ist auch nicht so, dass ich es noch nie zuvor gespielt habe. Ich habs nur noch nie durchgespielt^^ Glaube als ich es mal gespielt hatte, habe ich auch nicht mal bis zur Hälfte gespielt. Hab dann einfach die Lust daran verloren. Die Zeitmechanik ist einfach nur ätzend und trübt den Spielspaß sehr.Ob man davon Nachteile bezüglich Items und so hat, spielt ja keine Rolle. Dass man die Rubine stets zur Bank bringen muss um sie zu behalten ist ja auch noch halb so wild aber ich kann es nicht ausstehen ständig die selben Wege immer und immer und immer wieder zu laufen, nur weil die Zeit iwo sonst wo unterwegs vorbei ist... Das schränkt mich beim Erkunden ein, das will ich nicht. Das kann ich nicht ausstehen. Selbst bei Mario stört mich das Zeit Limit ein wenig, weshalb für mich Yoshi das bessere Jump n Run, in der Wii U Gen war :D Ich spiele Zelda halt in erster Linie, glaube ich zumindest, wegen dem Erkunden^^ (Weshalb Skyward Sword auch so eine große Enttäuschung für mich war, weil es da kaum was zu erkunden gibt und dies noch nicht mal von der Story aufgefangen wurde, die wirklich echt enttäuschend war, weils so viel Potential evrschwendet hat^^)
Ich muss auch zugeben, dass ich Majoras Mask jetzt nicht unbedingt als besonders erwachsen empfand, als ich es spielte. Twilight Princess fand ich z.B. erheblich düsterer und Erwachsener. Bei Majoras Mask dreht im Prinzip ja nur ein kleines Kind durch, welches Aufmerksamkeit will :D (Die Story von Majoras Mask find ich aber wirklich sehr sehr cool, vor Allem nachdem ich mittlerweile weiß, dass die Geschehnisse ausm Manga tatsächlich auch alle im Spiel vorkommen, wo ich dachte, dass Manga Exklusiv wären <: )
Aber mal sehen... vielleicht kann ich mich mit dem Zeitlimit Kram ja doch noch anfreunden, wenn ich es nun nochmal spiele bald...^^


Und nun muss Ich auch nochmal meine Gedanken zur Timeline los werden, jetzt nachdem ich mich nochmal durchs Hyrule Historia gelesen habe. Vielleicht kann mir da ja jemand helfen eine Denklücke zu schließen^^
Es geht nämlich darum... Also die Geschichte besagt, dass Zelda, I in einen ewigen Schlaf versetzt wurde, durch einen unbekannten Zauberer, weil sie ihr Wissen übers Triforce nicht preisgeben wollte. Die Jahre verflogen... Hyrule zerfiel nach und nach, als plötzlich Ganons Untertanen Hyrule überfielen und sich das Triforce der Kraft krallten. Impa floh auf der Suche nach einem mutigen Helden und traf so auf Link, welche in The Legend of Zelda Hyrule rettete...
Soweit so gut. Nun kommt der Part, wo es mir so vorkommt, als ob da was fehlt...
Link bleib in Hyrule und half beim Wideraufbau... Irgendwann drangen die untertanen Ganons aber wieder ein, sorgten für Chaos und ließen Ganon wiederauferstehen, wo es heißt, dass er nur mit der Opferung des Helden wiederbelebt werden kann... Ergo... dies bedeutet ja, dass der The Legend of Zelda Link gegen die Untertanen verlor und geopfert wurde und somit Tod ist. Ganon wurde wieder erweckt und er stürzte das Land erneut ins Chaos... nun kommt der seltsame Teil, denn dann gibt es plötzlich einen Cut und es geht weiter mit Adventure of Link, wo es heißt "6 Jahre sind seid Ganons Niederlage vergangen"... "Link bemerkte an seinem 16. Geburtstag ein seltsames Zeichen auf seiner Rückhand..."
Welcher Link ist denn das jetzt? Wer hat Ganon nach seiner Wiederauferstehung besiegt? War der der damals 10 jährige Link? xD War der Link aus Legend of Zelda doch nicht Tod und war damals erst 10, als er die 8 Dungeons aufräumte und Ganon besiegte? :D
Bin ich einfach nur zu blöd um das zu verstehen oder fehlt da tatsächlich noch eine weitere Geschichte zwischen Teil I und II?^^ Vor Allem auch... was wurde aus Zelda ausm ersten Teil? Im zweiten ging es darum eine Zelda zu erwecken, die viel älter ist und sehr lange vor den Geschehnissen des ersten Teils lebte. Heißt das es gibt keine Zelda aus der Zeit in der Adventure of Link spielt?
Fragen über Fragen... Ich will Antworten! :D Los Nintendo bringt mir ein Spiel, welches die fehlende Geschichte erzählt! :look)) :D
Außerdem würde ich gerne wissen, was danach geschah, nachdem das Triforce wieder in aller Gänze zusammengefügt wurde, nachdem Link nun auch das versteckte Triforce des Mutes zurück brachte. Man könnte noch so viele Geschichten erzählen. Vielleicht sogar was düsteres... Zwietracht zwischen den Menschen, deren Habgier wieder die Oberhand nimmt... Vielleicht mal eines, wo es vielleicht gar weniger um die Schergen Ganons geht, sondern um die Menschen die sich gegenseitig bekriegen, um das Triforce in die Hände zu bekommen (Woraufhin es ja zu Ganon und seinen Schergen übergehen könnte)
Auf sowas hätte ich echt mega Bock!^^
Ansonsten fügt sich, zumindest der erste Strang, wirklich sehr gut zusammen. Viele behaupten ja, die gesamte Timeline wäre komplett an den Haaren herbeigezogen aber es fügt sich wirklich ganz gut zusammen und macht einfach Sinn. Und sei es auch nur, wie perfekt nahtlos die Oracle Spiele z.B. in Links Awakening übergeht. Es passt so gut^^ Einzige und allein Triforce Heroes fügt sich einfach gar nicht hinein (Welches im Hyrule Historia ja auch noch nicht drin war) Da bin ich immer noch der Meinung, dass man es von Anfang an als Spinoff hätte betiteln sollen.
Hab auch schon mal die Einleitung in die nächste Timeline gelesen, was mir auch das Ende von Ocarina of Time zurück in Erinnerung rief, was wirklich schön war <: Ich würde eigentlich auch behaupten, dass dieser Zeitstrang nun quasi sowas wie "die wahre Geschichte" wäre. (Wenn mans mal so mit diese True/False/Sonst was Endings benennt^^)

197

Sonntag, 14. Januar 2018, 12:08

@ Weird

Ich besitze die englische Version der Hystoria, hab da gerade nochmal nachgelesen. Zumindest in dieser Sprachfassung wird eigentlich sehr deutlich, dass der "The Adventures of Link" - Link der selbe ist wie aus der aus dem ersten Zelda.
Ganons Schergen BRAUCHEN nur Links Blut um Ganon durch ein Ritual wieder zu beleben, weswegen Hyrule in Schutt und Asche gelegt wird. Ganon selbst ist tot und tritt im Spiel deswegen nur im Game Over Bildschirm auf, den du wahrscheinlich 1000x mal gesehen hast ;). Dieser Bildschirm bedeutet quasi, dass nach Links Tod sein Blut für das Ritual verwendet wurde und Ganon wieder durch die Lande zieht (Game Over - The Return of Ganon, wenn ich mich richtig erinnere).
Was aus Zelda aus Teil 1 wurde und warum Link am Ende von Teil 2 Zelda I knutscht... das sind Fragen, mit denen sich Nintendo nie beschäftigt hatte und die wohl niemals beantwortet werden :D

Weird

Gehört zum Inventar!

Beiträge: 6 210

Beruf: Anführer der gefürchteten Xenoblatisten Piratenbande! xO

Gil: 150871

  • Nachricht senden

Steinchen Morgentau Steinchen Steinchen Donnerschuppe

198

Sonntag, 14. Januar 2018, 14:14

Zitat

Zumindest in dieser Sprachfassung wird eigentlich sehr deutlich, dass der "The Adventures of Link" - Link der selbe ist wie aus der aus dem ersten Zelda.

ah ok. Das heißt Link war 10, als er Ganon besiegte... okay Nintendo! :D Der arme Ganon xD

Hmm... Steht in der englischen Fassung also nicht direkt nach dem Ende vom ersten Zelda, dass Ganon wiederbelebt wurde, woraufhin erst später dann steht, dass Link 6 Jahre nachm Tod von Ganon... ? Ist das dann lediglich ein Übersetzungsfehler in der deutschen Version?
Vielleicht sollte es dann ja auch einfach nur nicht heißen, dass Ganon wiederbelebt wurde, sondern dass seine Untertanen ihn wiederbeleben wollten. Das macht dann auch wieder mehr Sinn :D

Wobei es dafür kein Beleg gibt beim Ende von Zelda II! Die könnten sich auch lediglich nur umarmt haben! :angeltu)
Wenn man das aber bedenkt mit dem Ende... und dass Link dort gerade mal 16 ist... Ich meine Zelda I schlief für wie viele Hundert Jahre?! ... Und ist somit um wie viel älter als Link?... Ich mein ja nur... :D

Aber wenn es dann wirklich nur ein Übersetzungsfehler ist und es doch der selbe Link ist, kann man natürlich auch etwas zwischen den Zeilen lesen und vermuten, was mit der Prinzessin geschah. Immerhin überrannten Ganons Schergen erneut das Land. Es liegt daher wohl Nahe, dass die Prinzessin drauf gegangen ist, weshalb es wohl die letzte Hoffnung für Hyrule war, dass Link Zelda I erweckt.
Wobei es nun auch wieder Stoff für eine neue Geschichte bietet, wo herauskommt, dass die Prinzessin doch nicht gestorben ist und nur gefangen gehalten wurde oder irgendwohin in Sicherheit gebracht wurde und man sich als Link auf die Suche nach ihr macht und Zelda dann am Ende ihrer Ur ur ur ur ur ur ur..... Großmutter gegenübersteht :D


"Halte dich gerade, hebe den Kopf, schlage die
Augen nicht nieder, lauf nicht weg, sei nicht devot, geh hocherhobenen
Hauptes und die Welt wird sich dir öffnen!"


"Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

Piece of Cake!


:kochin/

199

Sonntag, 14. Januar 2018, 15:40

@ Weird

Ich bin einfach mal so frei und schreib die Passage kurz ab. Am Ende von Zelda 1 steht:

"The Destruction of Hyrule
Even after defeating Ganon, Link remained in the kingdom and lent a hand to the reconstruction efforts. However, this was all for naught, as the land of Hyrule was again laid to waste by Ganon's underlings in a plot to resurrect him.

Ganon's Resurrection
It is said, that Ganon can be resurrected by sacrificing Link, the one who defeated him, and sprinkling the Hero's blood over his ashes."

Die für dich wichtigen Teile habe ich kursiv geschrieben.

Allerdings muss man beachten: Ich weiß nicht, ob die deutsche Fassung aus dem Japanischen oder dem Englischen übersetzt wurde. Wurde nämlich die deutsche Fassung aus dem Japanischen übersetzt, könnte es nämlich sein, dass in der englischen Fassung sich ein Übersetzungsfehler eingeschlichen hat und die deutsche Fassung genauer ist :D

Jetzt bräuchten wir jemanden, der japanisch kann und die original japanische Ausgabe besitzt, um die Frage endgültig zu klären :D

Weird

Gehört zum Inventar!

Beiträge: 6 210

Beruf: Anführer der gefürchteten Xenoblatisten Piratenbande! xO

Gil: 150871

  • Nachricht senden

Steinchen Morgentau Steinchen Steinchen Donnerschuppe

200

Sonntag, 14. Januar 2018, 16:31

@Josti
Hab Dank fürs abtippen! :)
So klingt das schon gleich sinnvoller :D

Das stimmt. Das ist die Frage die über bleibt^^
Im Deutschen steht ... "Nach dem Sieg gegen Ganon blieb Link im Königreich und half beim Wiederaufbau. Doch den Untertanen von Ganon gelang es erneut, den Dämonenkönig wiederzubeleben. So wurde das Land Hyrule ein weiteres Mal verwüstet."

Die Randnotiz an der Seite zu Ganons Wiederauferstehung ist jedoch die Selbe^^
Dadurch klingt es aber schon so, als ob die deutsche Fassung einen kleinen Fehler drin hat, da die Randnotiz sich hier plötzlich etwas unterscheidet und so klingt, als ob Ganon noch nicht wiederbelebt wurde, während es im Text anders steht^^

Für mich scheint sich das jetzt zumindest geklärt zu haben. So macht es auch viel mehr Sinn. (Auch wenn ich nen 10 Jährigen Ganon Bezwinger etwas skurril finde aber egaaal... damals war man halt mit 8 schon Erwachsen! xO :D )
Danke für deine Hilfe beim Aufklären! :)


"Halte dich gerade, hebe den Kopf, schlage die
Augen nicht nieder, lauf nicht weg, sei nicht devot, geh hocherhobenen
Hauptes und die Welt wird sich dir öffnen!"


"Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

Piece of Cake!


:kochin/

201

Montag, 15. Januar 2018, 16:34

Was finden nur alle an Zelda 2 so schwer? Den Teil habe ich damals auf dem NES durchgezockt. Und das im Zeitalter, wo der normale Spieler das Wort "Internet" nicht einmal kannte.

Aber wenn du schon jetzt Probleme hast, dann FREUE dich auf die beiden finalen Bosse.
DIE sind schwer, wobei der letzte Boss eigentlich ein Furz im Wind ist. Wenn man weiß wie ...

202

Montag, 15. Januar 2018, 17:54

Was finden nur alle an Zelda 2 so schwer? Den Teil habe ich damals auf dem NES durchgezockt. Und das im Zeitalter, wo der normale Spieler das Wort "Internet" nicht einmal kannte.

Aber wenn du schon jetzt Probleme hast, dann FREUE dich auf die beiden finalen Bosse.
DIE sind schwer, wobei der letzte Boss eigentlich ein Furz im Wind ist. Wenn man weiß wie ...


Schwer ist relativ. Jeder spielt Spiele anders und geht vielleicht auch anders an einen Titel heran.
Dem einen fällt ein Spiel schwer, was andere mit Links erledigen.

Weird

Gehört zum Inventar!

Beiträge: 6 210

Beruf: Anführer der gefürchteten Xenoblatisten Piratenbande! xO

Gil: 150871

  • Nachricht senden

Steinchen Morgentau Steinchen Steinchen Donnerschuppe

203

Montag, 15. Januar 2018, 18:17

Zitat

Was finden nur alle an Zelda 2 so schwer? Den Teil habe ich damals auf dem NES durchgezockt. Und das im Zeitalter, wo der normale Spieler das Wort "Internet" nicht einmal kannte.

Aber wenn du schon jetzt Probleme hast, dann FREUE dich auf die beiden finalen Bosse.
DIE sind schwer, wobei der letzte Boss eigentlich ein Furz im Wind ist. Wenn man weiß wie ...


Naja es ist einfach unbalanced und voller Game Design Fehlentscheidungen. Es kann nicht angehen, dass ein Monster am selben Spot im selben Moment spawnt, wenn man selber den Bildschirm betritt^^ Genauso wie Fehltinformationen, die NPCs geben und einem ganz woanders hinschicken als man in Wirklichkeit hin muss. Diese Fehler sind halt einfach da leider und erschweren es auf einer unbalanced Art und Weise^^
Dazu darfst du auch nicht vergessen, das "schwer" auch eine Definierungssache ist. So wie du es beschreibst musst du ohne ein einziges Leben zu verlieren da damals durchgekommen sein. Falls nicht ist das Spiel schwer^^ Nun ist die Frage, ob du schwer auch auf diese Art definieren würdest oder nicht.

Übrigens fand ich die letzten beide Bosse total easy^^ Den Vorletzten hatte ich fast besiegt, obwohl ich planlos, ohne mich zu konzentrieren, auf ihn los ging und bewusst jeden Treffer eingesteckt hab, der kam. Einfach zum Ausprobieren^^ Der hatte nur noch 1 Strich. Leider verfehlte ich ihn am Ende aber leider ständig, weil ich so unkonzentriert war, weshalb ich drauf ging xD Der zweite Versuch lief dann weniger glücklich und ich starb eher schnell, so dass ich beim dritten Mal anfing auch mal auszuweichen und dann hab ich den auch ziemlich problemlos besiegt xD Die Schattengarde sind da schwieriger, da die teilweise halt synchron oben oder unten blocken, je nachdem wo man hinschlägt. Die Kämfpe sind ja reinste Glückssache aufgrund deren merkwürdigen Bewegungsmuster^^ Und beim letzten Boss bin ich überhaupt nicht gestorben. Hatte zwar nur noch 1 HP oder so, also der Balken war seeehr weit unten aber das lag auch einfach daran, dass ich nicht damit gerechnet hab, noch nen Kampf machen zu müssen bzw nicht damit gerechnet hab, dass er ohne Vorwarnung losgeht, weshalb er mich direkt zu Beginn fast niederknüppelte :D Danach gings mit der richtigen Strategie sehr einfach^^

Das zeigt auch wieder gut auf, wie unterschiedlich das Empfinden ist, was schwer oder leicht ist^^

Somnium

Raguna za Buraddoejji

Beiträge: 6 917

Beruf: Freier Autor, professioneller Geizhals

Gil: 200698

  • Nachricht senden

Ivalice Award 2014 - Das Monomi Ivalice Award 2015 - Shining Pom

204

Montag, 15. Januar 2018, 21:57

@Weird

Zitat

Wirste hinterher auch Ages spielen? Falls ja bin ich gespannt, welches dir von Beiden besser gefällt. Vielen scheint ja Ages besser zu gefallen, aufgrund der Story, wobei mir Season besser gefiel^^


Definitiv. Nur so kommt man ja auch zum finalen Boss oder? War ja auch mal ein drittes Spiel geplant, aber aufgrund des Systems mit den Passwörtern nicht über die Planung hinausging. Da wirds auch sicherlich noch ein Fazit dann von mir geben.

Zu Twilight Princess noch was: Es wurde ein großer Wald (vielleicht die ursprüngliche Version der verlorenen Wälder) komplett aus dem Spiel geschnitten. In alten Trailern ist dieser Wald immer zu sehen. Darunter auch die Szene wo Link mit den Katzen durch diesen Wald rennt, mit der Öllampe durch einen Stockfinsteren Wald rennt und wo Link anschließend gegen eine riesige Gohma aus anscheinend jenem Wald flüchtet. Gohma wurde später ja anderweitig und mit neuem Design im Spiel verwendet. Die Areale sollten ursprünglich wesentlich größer werden und es sollte sogar die berüchtigten Open Air Dungeons geben, mit denen Aonuma damals warb. Ein riesiger See fehlt zum Beispiel, den man in mindestens 2 Trailern gesehen hat und ursprünglich war es auch möglich, in Ordon ein Boot zu rudern. Zusätzlich wurden noch die Moblins kurzfristig komplett aus dem Spiel geschnitten. Glaube, den Moblin sieht man sogar noch auf dem Backcover genau so wie die Magieleiste, bin mir bei dem Moblin aber nicht mehr ganz sicher. Das Design war schon sehr cool und unterschied sich sehr von den bekannten Moblins.



Zitat

Was finden nur alle an Zelda 2 so schwer? Den Teil habe ich damals auf dem NES durchgezockt. Und das im Zeitalter, wo der normale Spieler das Wort "Internet" nicht einmal kannte.


Na, den Spruch finde ich nun aber doch schon ziemlich herabblickend Loxagon^^

Le_Genesis hat da schon das passende zu gesagt. Natürlich will ich nicht bestreiten, dass es Leute gibt, die keine Probleme mit dem Spiel hatten und an sich gut durch bockschwere NES Spiele gekommen sind, aber die Mehrheit wird halt ihre Probleme damit gehabt haben. Wenn selbst die Entwickler das sagen, wirds wohl nicht völlig aus der Luft gegriffen sein^^

205

Dienstag, 16. Januar 2018, 10:34

Was finden nur alle an Zelda 2 so schwer? Den Teil habe ich damals auf dem NES durchgezockt. Und das im Zeitalter, wo der normale Spieler das Wort "Internet" nicht einmal kannte.


Für die Verhältnisse der 8-Bit-Ära hatte "Zelda 2" auch nur einen leicht überdurchschnittlichen Schwierigkeitsgrad, weil Games (vor allem im Bereich RPG / Action-Adventure) damals generell schwerer waren als heute. Auch die ersten beiden FFs hatten, gemessen an ihrer Zeit, nur einen mittleren Schwierigkeitsgrad - heute gehen beide Games als "schwer" durch.
Aber egal ob man "Zelda 2" nun schwer findet oder nicht: Es ist zumindest nicht unfair, wenn auch definitiv kein Spiel für Einsteiger.
"Fühle all den Schmerz der Vergangenheit
Und den letzten Traum - der die Welt entzweit
Dein Verlangen nach der Unendlichkeit
Und die Seele findet heim"
(Martin Schindler) :mahagon/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kelesis« (16. Januar 2018, 10:44)


Weird

Gehört zum Inventar!

Beiträge: 6 210

Beruf: Anführer der gefürchteten Xenoblatisten Piratenbande! xO

Gil: 150871

  • Nachricht senden

Steinchen Morgentau Steinchen Steinchen Donnerschuppe

206

Dienstag, 16. Januar 2018, 12:10

Zitat

efinitiv. Nur so kommt man ja auch zum finalen Boss oder? War ja auch mal ein drittes Spiel geplant, aber aufgrund des Systems mit den Passwörtern nicht über die Planung hinausging. Da wirds auch sicherlich noch ein Fazit dann von mir geben.

Jop genau. Man schaltet durch einen code, den man am ende eines der beiden spiele bekommt, beim anderen eine zusätzliche story frei^^
ja leider kam das dritte spiel nicht und dessen ideen wurden bei den anderen spielen mit umgesetzt.... Fände ein Remake der Oracle Spiele immer noch sehr cool, wo man das dritte Spiel dann doch noch umsetzt aber dann bräuchte man wohl auch eher das team von damals... Naja^^

Danke für die Scnreenshots und infos^^ Hab mir eben mal 2-3 trailer mal angesehen und finde es erschreckend an wie wenig ich mich noch vom spiel erinnere :D Es wird echt dringend zeit twilight princess zu spielen! Als ich die trailer gesehen habe juckte es mich auch schon wieder in den fingern^^
Dann sieht man wohl, dass die ganzen veränderungen, die es auch bei breath of the wild gab,total zelda typisch sind :D
Sobald ich Twilight Princess wieder spiele, muss ich mal drauf achten, was sich von den trailern unterscheidet. Ma gucken.
Beim googlen des moblin fand ich, dass wohl king bulblin der ersatz wohl sein soll. (Den ich auch ziemlich cool finde^^)
Muss auch zugeben, dass ich die moblin beim spielen nicht wirklich vermisst hatte^^


"Halte dich gerade, hebe den Kopf, schlage die
Augen nicht nieder, lauf nicht weg, sei nicht devot, geh hocherhobenen
Hauptes und die Welt wird sich dir öffnen!"


"Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

Piece of Cake!


:kochin/

.