Sie sind nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JPGames Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Ihrem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Sie können BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Sicherheitsmaßnahme

Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 4 Beiträge

4

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:47

Von Chaoskruemel

Da schließe ich mich Josti an. Auch ich fand den ersten Teil furchtbar. Abgesehen von der Technik, war auch die Story ziemlich... dämlich. Auch das verhalten der Charaktere war (für mich zumindest) nicht nachvollziehbar und wirkte oft wie ein schlechter Film. Wenn ich schon an so einige Dialoge denke... DAS war echter Horror! Darüber hinaus war einfach alles gescriptet ohne Ende. Dann noch ganz viele kleine dinge wie z.B. ein Tragelimit von Streichhölzer...

Aber eine geile Stelle hatte das Game - Die Einwegkettensäge, mit der man genau EINE Eisenkette durchsägt und dann wegschmeißt. :look))

3

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:23

Von Josti

Ich fand Teil 1 furchtbar. Weder die Technik konnte (Bethesda typisch) überzeugen, noch die Atmosphäre. Ekel war zwar überall, aber es fühlte sich eben wie ein unfaires Resi 4 auf Speed an.
Habe es mir damals eigentlich nur wegen dem Mikami Bonus gekauft, Shadows of the Damned vom ihm und Suda51 (und einem göttlichen OST von Akira Yamaoka) war ja auch ein verdammt gutes Spiel. Jedoch habe ich EW nicht länger als ein paar Stunden ausgehalten, da war mir die Technik einfach zu schrecklich; und ich hatte wie bei allen Bethesda Games Angst, meine Konsole zu schrotten.


Bin jedoch auf die Reaktionen über EW2 gespannt. Nach der Kritik am Vorgänger und den Überraschungserfolg von Resi 7 bei den Kritikern und (meisten) Fans bin ich gespannt, was Mikami hier so entwickeln lassen hat.
Gekauft wird es aber, sollte es gut werden, erst viel später.

2

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:04

Von Cibi-Sora

Ich freu mich schon auf Freitag :) ! Dann kann ich mal wieder meine Schwester überzeugen, mit mir zu zocken, denn das macht sie viiiiel zu selten :D . Denn sie kann man nur, mit Horror Games locken und davon gibt es konsolenmäßig viel zu wenig. Und den ersten Teil fanden wir nicht mal besonders gut, aber egal xD . Besser aussehen tut es schon mal^^.

1

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:02

Von Brandybuck

Der Launchtrailer zu The Evil Within 2

Bethesda hat heute den Launchtrailer zu The Evil Within 2 veröffentlicht, das es pünktlich zum Freitag, den 13. Oktober auf den hiesigen Markt schaffen wird und für PlayStation 4, Xbox One und PCs erscheint. Eine Inhaltsübersicht zum neuen Horror-Spiel von Shinji Mikami liefert Bethesda derart:

In The Evil Within 2 muss sich Sebastian Castellanos erneut unsäglichen Schrecken stellen, die der Albtraumwelt des STEM entsteigen. Dieses Mal ist Sebastians Reise jedoch um einiges persönlicher: Er ist auf der Suche nach seiner Tochter, von der er glaubte, sie vor Jahren in einem schrecklichen Feuer verloren zu haben. Doch es ist ein Rennen gegen die Zeit. Sebastian muss Lily retten, bevor die Welt um ihn herum völlig in sich zusammenbricht und beide für immer im STEM verloren sind.

Doch es sind nicht nur groteske Kreaturen, die sich in Union tummeln und sich Sebastian in den Weg stellen. Die Welt im STEM ist dem Willen besonders gestörter Monster unterworfen und wird von ihnen manipuliert. Es sind Monster in Menschengestalt. Sie sind der wahre Schrecken, der Sebastian im Inneren des STEM auflauert: Der wahnsinnige Fotograf Stefano und der „rechtschaffene“ Priester Theodore sind darauf aus, das geschwächte System zu einem Spielplatz ihrer kranken Fantasien zu machen.

Ganze News lesen


.