Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: JPGames Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 13. September 2014, 01:05

Magic: The Gathering

Zu einem Duels of the Planeswalker Teil habe ich bereits einen Thread finden können, jedoch nicht über das Kartenspiel allgemein.
Weswegen ich gern einen Thread eröffnen möchte ist recht einfach: Gibt es hier noch mehr MTG Spieler? :)

Einige haben es bestimmt mal gespielt oder vor vielen Jahren mal gespielt, aber lassen sich hier auch weitere FNM-Besucher, T2 und Modernspieler finden? :D

Yaralin

Frischling

Beiträge: 2

Beruf: Mediengestalter

Gil: 33

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. September 2014, 11:03

Also ich hab vor vielen Jahren mal Magic gespielt (ja, das TCG, am Tisch, mit richtigen Karten und so...) und habe es noch immer in guter Erinnerung. Würde auch gerne nochmal sowas spielen, aber es ist nicht sooo einfach da Mitspieler für zu finden und auch teuer sich da neu mit Karten einzudecken.

Beiträge: 3 407

Beruf: Black Phantom of Meta Falss

Gil: 186732

  • Nachricht senden

Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Feuerknospe

3

Donnerstag, 18. September 2014, 11:12

Vor einigen Jahren habe ich es gespielt. Die Karten liegen noch irgendwo rum, aber interessieren tut es mich nicht mehr wirklich. Es ist ein ziemlich teures Hobby, bei dem nicht garantiert ist, dass auch die gewünschten Karten in den Boostern dabei sind.

4

Freitag, 19. September 2014, 14:10

Genau das hat mich dann auch gestört. Also das mit den Boostern.

Einzelne Booster zu kaufen ist tatsächlich eine Vertrauensfrage da es angeblich ein System gibt die Booster mit den teuren Karten rauszufischen.
Dann haben wir ganze Displays gekauft und das ist auch nicht so das wahre. Dann hast du mal eine gute Karte dabei und das nötigt dich dann nur 3 weitere Kopien davon zu besorgen.

Ich persönlich kaufe die Karten direkt. Also einzelne und leihe sie mir.
Bin eben Turnierspieler.

Mitspieler findet man je nach Stadt eigentlich recht leicht. Hier in Hannover haben wir jedoch auch eine der dichtesten und best organisiertesten Communities.

Kurzer Kostenüberblick:
Budget Decks ~20€, meist einfarbig.
Mittelklasse Decks ~100-200€.
Dann nach oben hin keine Grenze. Paradebeispiel Modern Jund: 2200€.

Schade dass viele davon abschrecken, aber das mit dem Geld ist ein nachvollziehbarer Grund. Ist auch schwer für mich Videospiele UND Magic parallel als Hobby zu haben.

Beiträge: 3 407

Beruf: Black Phantom of Meta Falss

Gil: 186732

  • Nachricht senden

Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Feuerknospe

5

Freitag, 19. September 2014, 14:34

Und genau das meine ich. Ich habe so viele Karten. 90% von denen habe ich nie genutzt, weil die einfach nicht in mein Deck gepasst haben. Einzeln Karten gekauft habe ich nur einmal. Das wollte ich auch nicht machen^^. Die Preise sind da ja auch relativ hoch. Ich erinnere da nur mal an die Black Lotus Karte^^.
Später habe ich mich mal an den Spielen für PS3 versucht. Die sind aber auch nicht so besonders. Da fehlen die Möglichkeiten, sein Deck komplett nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

6

Sonntag, 21. September 2014, 10:47

Die Videospiele sind auch nur für Einsteiger gedacht um denen das Spiel zu zeigen. In meinen Augen bringt das aber nicht viel und so langsam stellen sie diese auch wieder ein.

Black Lotus ist ein recht schlechtes Beispiel da sie nur in einem Format legal ist, dass eh selten gespielt wird aufgrund der hohen Kosten und selbst dort ist sie restricted: also man darf sie nur einmal reinnehmen.

Was die viel gespielten Formate angeht kannst du jedoch Tarmogoyf als Beispiel nehmen, der mir persönlich wirklich ein Dorn im Auge ist.

https://www.magickartenmarkt.de/Products…Sight/Tarmogoyf

Beiträge: 3 407

Beruf: Black Phantom of Meta Falss

Gil: 186732

  • Nachricht senden

Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Feuerknospe

7

Sonntag, 21. September 2014, 11:18

Black Lotus ist ein recht schlechtes Beispiel da sie nur in einem Format legal ist, dass eh selten gespielt wird aufgrund der hohen Kosten und selbst dort ist sie restricted: also man darf sie nur einmal reinnehmen.
Es ist halt eine teure Karte. Mehr wollte ich damit nicht sagen^^. Andere, teure Karten, kenne ich gar nicht mehr^^. Nach den Kamigawa Karten habe ich aufgehört.

8

Sonntag, 21. September 2014, 14:17

Komischerweise haben zu der Zeite die meisten aufgehört mit denen ich so gesprochen habe...

Naja auf jeden Fall schon recht schade dass es hier wohl niemanden gibt der es so spielt wie ich^^
Aber das mit dem Geld kann ich auf jeden Fall nachvollziehen und stört mich auch ein wenig.

9

Montag, 22. September 2014, 11:44

Als ich in der Mittelstufe war hat eigentlich jeder Magic: The Gathering gespielt. Ich hatte damals das Glück, dass das Dornenelementar in meinem zweiten Boosterpack enthalten war xD Gespielt haben wir zwar auch, ich war aber dann doch eher der Sammlertyp. Das Interesse ging aber dann relativ schnell verloren und man hat es wieder gelassen. Ich kenne heute kaum noch jemanden in meinem Bekanntenkreis, der Magic spielt.

Beiträge: 3 407

Beruf: Black Phantom of Meta Falss

Gil: 186732

  • Nachricht senden

Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Feuerknospe

10

Montag, 22. September 2014, 19:16

Was mich interessiert, sind die Bücher zu Magic. Ich meine keine Bücher zu Strategien oder so. Da gibt es Bücher mit den Hintergrundgeschichten. Hat die jemand gelesen? Sind die gut?

11

Dienstag, 23. September 2014, 14:14

Also an sich sind die wirklich gut.
Ich selbst bin kein Fan solcher Literatur aber habe schon mehrere male gehört dass die Bücher gelobt werden.
Man hat ja oft Bücher zu Spielen und diese sind meist nicht so dolle..

Ich finde es zwar spannender die Story bzw. die Geschehnisse anhand der Karten zu erfahren, aber an sich sind die Geschichten da rund um die Planeswalker und die Welten sehr kreativ und gut erzählt. Man muss eben auf Fantasy stehen und auf Kriege.
Da die Settings ja jedes Jahr wechseln, hat man auch eine gute Abwechslung. So handelt Kamigawa von Samurai, Theros von (griechischen) Göttern und Khans of Tarkir von (mongolischen) Kriegern und eben Khans.

Beiträge: 3 407

Beruf: Black Phantom of Meta Falss

Gil: 186732

  • Nachricht senden

Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Mithril-Erz Feuerknospe

12

Samstag, 22. Juli 2017, 21:33

Mittlerweile habe ich mich doch wieder etwas mit Magic beschäftigt und überlege auch, ob ich dem Kartenspiel nochmal eine Chance geben soll. Das wäre halt gleich wieder teuer, da bin ich noch nicht sicher, ob ich das Geld ausgeben möchte.
Primär würde ich erstmal als Sammler einsteigen und später vielleicht auch wieder einige Decks bauen und nach Leuten suchen, mit denen man ab und an einige Runden spielen kann. Vorher müsste ich allerdings die Regeln lernen, die konnte ich nie wirklich gut (war damals noch ziemlich jung, da ist sehr viel von Magic an mir vorbeigezogen).

Was wären eure Empfehlungen, um möglichst wenig bzw. höchstens die gewünschte Anzahl (nicht mehr als vier) Duplikate zu bekommen? Erst einige Booster oder evtl. ein Display kaufen, dann den Rest des Sets im Internet (z. B. eBay) nachkaufen?

Bis jetzt ist es nicht über die Geschichten auf der offiziellen Magic Seite hinausgegangen.
Link (EN): http://magic.wizards.com/en/articles/columns/magic-story
DE: http://magic.wizards.com/de/content/magic-story-archive
Die haben mich jedoch überzeugt. Sie könnten für meinen Geschmack etwas mehr ins Detail gehen, aber allgemein gesehen hat es mir schon gereicht, mehr über die Welten, Planeswalker und sonstigen Bewohner der Welten und den Ereignissen zu lernen. Die aktuellen Sets, Amonkhet und Hour of Devastation, mit ihren Ursprüngen in der ägyptischen Religion, finde ich ganz interessant. Leider hatten einige der wichtigen Charaktere nur sehr kurze/wenige Auftritte, daraus hätte man mehr machen können.

Die kommenden Sets scheinen sich bei der Legende von El Dorado zu bedienen. Lesen werde ich das wohl auch, mehr gibt es aktuell noch nicht zu sagen. Zuerst kommt das Finale von Hour of Devastation, bei dem ich fast nicht glaube, dass das in einem Kapitel abgeschlossen werden kann, ohne sehr viel auszulassen oder ziemlich oberflächlich auf die Ereignisse einzugehen.

.