Sie sind nicht angemeldet.

Vincent

Gehört zum Inventar!

Beiträge: 5 908

Beruf: Roboterdompteur

Gil: -52488

  • Nachricht senden

Zohar Vinc-Doll Basch Deluxe Kristall Schatzkristall

676

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 09:19

Ich weiß leider auch nicht was ich so von Discovery halten soll. Schön ist die Serie keine Frage, aber bisher wenig Abwechslungsreich. Wir sind nun bei Folge 4 und halten uns zu 90% auf dem Schiff auf und sehen dieselben 4-5 Charaktere quasi dasselbe tun.

Lorca ist zwielichtig, Michael perfekt, Saru hat Angst, Tilly...anwesend und Stamets sarkastisch. Dazu kommen die Klingonen die mich kein Stück interessieren, T'kuvma hier T'kuvma da...Etwas Abwechslung würde der Serie definitiv gut tun, oder eben der Fokus auf andere Charaktere aus der Crew (z.B. das Cyborggirl!) Bisher ist auch Stamets mein Favorit, der Rest ist einfach unsympathisch. Hätte man nur Giogiu nicht um die Ecke gebracht^^'

Ich schau aktuell mal wieder Voyager, die Serie hat zwar auch definitiv Probleme, ist jedoch immernoch "mein" Star Trek (bin eben damit aufgewachsen) und lieferte quasi jede Folge wenigstens "etwas" anderes.

677

Freitag, 20. Oktober 2017, 23:18

Mir gefällt die Serie bis jetzt auch nur sehr... mäßig. ^^ Was mich am meisten stört ist leider das, was momentan recht in Trend ist für Serien, nämlich die fortgesetzte Handlung. Für viele Serien ist es ja sehr gut, wenn ein Plot über eine ganze Season geht, aber gerade bei Star Trek vermisse ich doch etwas die "alte Struktur", wo jede Folge ein eigenes Abenteuer ist, verschiedene Charaktere durchleuchtet und vor allem verschiedene philosophische und ethische Themen anreißt. So ist Discovery nicht mehr als jede andere SciFi Serie, die man heutzutage antrifft. Star Trek hat da durchaus mehr verdient.

Von der neuen Crew gefällt mir bis jetzt nur Lorca und Saru, da beide am glaubwürdigsten in ihrer Position klingen. Michael (ein sehr komischer Name für eine Frau, sorry) ist, wie Vinc schon sagt, einfach zu perfekt. Sie kommt mir vor wie die typische Protagonistin, die immer recht hat, ihr aber keiner glaubt... bis sie - oh Wunder - alle einsehen und die Fehler ausbaden müssen. Nichts neues diesbezüglich aus schriftstellerischer Sicht. ^^ Vielleicht ist ja die Serie ebenso vom Autoren Streik betroffen, lol

678

Montag, 23. Oktober 2017, 16:59

Discovery bekommt eine zweite Staffel. Das gab Netflix vor einer Stunde via Twitter bekannt.

679

Mittwoch, 15. November 2017, 10:18

Halbzeit. Discovery geht am 07. Januar weiter.

Und? Wie haben euch die ersten 9 Folgen gefallen? Ich bleibe bei meinem Eindruck. Die Serie ist gut, aber nichts was mich wirklich mitreißt. Aktuell würde ich eine 6 von 10 vergeben.

680

Mittwoch, 15. November 2017, 21:00

Ich habe die Serie relativ interessiert verfolgt, dafür, dass ich mit Star Trek bisher eigentlich nichts anfangen konnte.

Grundsätzlich finde ich sie ganz okay, mehr aber auch nicht. Ein Überflieger ist sie definitiv nicht, aber dennoch werde ich zumindest die erste Staffel zu Ende schauen. Leider gibt's außer Stamets keinen Charakter, der mir so richtig gefällt und bei der Story weiß ich auch noch nicht so recht, was ich davon halten soll. Eine fortgesetzte Handlung ist eigentlich genau das, was ich mag. Ich kann leider mit Serien, in der es in jeder Folge eine Handlung gibt, die nicht mit dem großen Ganzen zusammen hängt, wenig leiden.

  Spoiler Spoiler

Gerade die Zeitreisefolge ging mir tierisch auf den Nerv, weil schon tausend mal da gewesen..


Was mich aber am meisten nervt sind die Klingonen. Ist ja schön und gut, dass man die ihre eigene Sprache sprechen lässt, wenn die nicht so furchtbar wäre. Vor allem in den ersten Folgen ist mir das absolut negativ aufgefallen. Im Verlauf hat sich das zum Glück etwas gelegt, aber jedes Mal wenn die den Mund aufmachen krieg' ich die Krise..

DarkJokerRulez

ehemals Noctis_Thanatos

Beiträge: 9 567

Beruf: Science-Fiction Autor/ erstes Buch : Beyond the Bounds

Gil: 201462

  • Nachricht senden

Luna-Stein Goldgil-Erz Luna-Stein Donnerschuppe Steinchen

681

Donnerstag, 16. November 2017, 22:04

Also ich habe mir die Serie angesehen, und sie gefällt mir mit jeder Folge immer mehr. Auch die neuen Klingonen finde ich genial, ich finde sie bedrohlicher als bei jeder anderen Star Trek Serie. In DS9 wurden die Klingonen arg verweichlicht. Hier sind sie wieder ein ernst zu nehmender Feind. Folge 7 erinnerte mich sofort an die Star Trek: The Next Generation Folge Déjà vu. Der Midseason Finale war auch super, noch nie so eine mitreißender Finale gesehen in einer Serie.

Mir ist bisher jeder Charakter sympatisch, vor allem Lorca und Tilly. Ich freu mich schon auf den rest der Staffel.

Ich lese auch das dazugehörige Buch, "Star Trek Discovery- Gegen die Zeit" und bin von der Serie, wie das Buch recht angetan.
Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
Suchen? Wie geht das? Suchfunktionsguide by Zweistein!
LLAP

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DarkJokerRulez« (16. November 2017, 22:04)


Balmung

Legende

Beiträge: 1 872

Beruf: Blademaster/GM

Gil: 40746

  • Nachricht senden

682

Donnerstag, 23. November 2017, 22:31

Ich seh sie auch überraschend positiv, hab ja vorher bewusst so gar nichts erwartet, aber sie ist solide und hat interessante Charaktere, die mal auch für eine Episode was her geben.

Zwar hat die Serie eine fortschreitende Handlung, was ich normal nicht so sehr mag, aber sie schafft es dennoch in einer Episode oft eine einzelne Story zu erzählen, von daher finde ich diesen Mix recht gelungen. Da gibt es wirklich Serien die deutlich sturer eine Handlung weiter erzählen und so gut wie bei jeder Folge mit einem Cliffhänger aufhören. ST:D hat das gut gelöst.

Und anzusehen ist die Serie eh nett, optisch ist sie schon sehr ok.

.