Sie sind nicht angemeldet.

[Anime] Dragonball

211

Sonntag, 20. März 2016, 19:08

Die Synchro von DB Kai hat überwiegend gute Kritiken bekommen ? Den eindruck hatte ich ehrlich gesagt nicht :D Aber muss sagen, nachdem ich ein paar Folgen gesehen hatte, fand ich die Synchro gar nicht mehr so schlimm, man gewöhnt sich daran. Bis auf Son Gohan auch keine total ausfälle.

Schade ist es aber trotzdem das Universum sich nicht die Lizenz gesichert hat, denn bei ihnen hätte man sich noch hoffnungen auf die alten sprecher machen können, die mir immer noch deutlich lieber sind als die von DB Kai.

Zitat

...möchten außerdem einen Cast etablieren, der das Dragonball-Franchise auch in Zukunft weiter begleitet.


Das ist zumindest ein Argument. Für Dragonball Super und zukünftige Aufträge sind die Sprecher bestimmt wesentlich einfacher zu bekommen, als der alte DBZ Cast. Die Kosten werden aber sicher auch eine Rolle gespielt haben ^^

212

Montag, 21. März 2016, 18:10

Dumm nur, dass der Film eine direkte Fortsetzung zu seinem Vorgänger ist, der geschickterweise in der Pressemitteilung keinerlei Erwähnung findet. :rolleyes:

Ich kann mit der Kai Synchro leider nichts anfangen. Da sind ein paar talentierte Synchronschauspieler dabei, aber dem alten Cast können sie auch ohne Fanbrille nicht das Wasser reichen. Für mich wird der Film daher ein zweifelhaftes Erlebnis, denn auch wenn ich sonst den japanischen O-Ton liebe, so kann ich damit hier auch nichts anfangen. Masako Nozawa mag unter Fankreisen Kultstatus erreicht haben, aber mir sagt ihre Besetzung so gar nicht zu.

Echt schade. Dabei gab Universum selbst an, dass Battle of Gods letztendlich für sie ein Erfolg gewesen ist, trotz der vielen Raubkopien.
It's already gone.

213

Montag, 4. April 2016, 19:14

Der Shitstorm hat sich durchgesetzt.
KAZÉ verkündete, dass man Tommy Morgenstern, Oliver Siebeck und David Nathan (und mehr?) zurückholt.

Zitat


Update zu Dragonball Z: Resurrection ‚F‘

Liebe Dragonball-Fans,

wir haben euch gehört!
Danke für eure ehrliche und größtenteils konstruktive Kritik zur Sprecherbesetzung bei Dragonball Z: Resurrection ‚F‘, die wir uns natürlich zu Herzen genommen haben.

Wir wissen, wie wichtig das Thema für euch ist und wie sehr ihr euch wünscht, die altbekannten Sprecher in ihren Rollen auch einmal auf der großen Leinwand erleben zu können. Wir finden es nur sehr schade, dass es zu vielen unnötigen persönlichen Angriffen auf die neuen Sprecher, Beleidigungen und Spam gekommen ist.

Entschuldigt die lange Funkstille, aber wir wollten erst mit Neuigkeiten an euch treten, wenn etwas Definitives feststeht. Jetzt freuen wir uns sehr, euch heute mitteilen zu können: Tommy Morgenstern, Oliver Siebeck und David Nathan sind wieder mit dabei!

Wir sind nach wie vor überzeugt von der Leistung des neuen Casts bei Dragonball Z Kai und wollten ihnen die Möglichkeit geben, ihr Können auch auf der großen Leinwand unter Beweis zu stellen. Aber wir respektieren natürlich auch, dass euch gerade bei diesem Film sehr viel an der Originalbesetzung liegt.
Über die weitere Entwicklung halten wir euch wie gewohnt über unseren Newsletter auf dem Laufenden.

Viele liebe Grüße
Euer KAZÉ-Team

https://www.facebook.com/kaze.deutschlan…153665552711871

Es ist zwar schön, dass man den Fans ihren Wunsch erfüllt, aber bei der Situation hat das irgendwo nen negativen Beigeschmack, weil die Großmäuler in gewisser Weise die Sieger sind.

214

Dienstag, 5. April 2016, 18:30

Zwar schade für die DB Kai Sprecher, die sich bestimmt schon auf die Rolle in einem DB Kinofilm gefreut haben, aber Morgenstern als Son Goku und Siebeck als Vegeta sind einfach unübertreffbar und mittlerweile auch Kult. Deshalb freut mich die Entscheidung doch sehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kaido« (5. April 2016, 20:34)


215

Sonntag, 19. Juni 2016, 16:29

KAZÉ hat grade bekannt gegeben, wer nun final im Resurrection F Film zu hören ist und dabei 2 schlechte Nachrichten überbracht:
Die Besetzung wird die von Kampf der Götter entsprechen, allerdings konnte man Thomas Nero-Wolff nicht für die Rolle des Freezers gewinnen.
Ebenso musste Karl Schulz aus gesundheitlichen Gründen in seiner Rolle als Muten Roshi sowohl im Film als auch Kai ab Episode 85 ersetzt werden.

Die komplette Besetzungsliste ist wie folgt:
Son-Goku – Tommy Morgenstern
Piccolo – David Nathan
Vegeta – Oliver Siebeck
Krillin – Wanja Gerick
Bulma – Claudia Urbschat-Mingues
Tenshinhan – Julien Haggége
Son-Gohan – Robin Kahnmeyer
Freezer – Thomas Schmuckert
Beerus – Oliver Stritzel
Whis – Oliver Feld
Muten Roshi – Thomas Kästner
Sorbet – Matthias Klages
Pilaw – Konrad Bösherz
Shu – Dirk Petrick
Mai – Julia Stoepel
Jako – Bastian Sierich
Dr. Briefs – Stefan Staudinger
Trunks – Amadeus Strobl
C 18 – Diana Borgwardt
Tagoma – Otto Strecker
Shisami – Andreas Müller
Räuber Dick – Klaus Lochthove
Räuber Dünn – Jörg Pintsch
Orakelfisch – Sabine Winterfeldt

Quelle: http://news.kaze-online.de/ov?mailing=1QDV6I5Y-YL22E1

Somnium

Raguna za Buraddoejji

Beiträge: 6 723

Beruf: Freier Autor, professioneller Geizhals

Gil: 194694

  • Nachricht senden

Ivalice Award 2014 - Das Monomi Ivalice Award 2015 - Shining Pom

216

Sonntag, 19. Juni 2016, 21:09

Hab den Newsletter auch vorhin gelesen und sofort relativ betrübt Thomas Nero-Wolff vermisst, der damals bei Dragonball Z eine menge dazu beigetragen hat, dass Freezer so ein nahezu perfekter Bösewicht war. Seinen Nachfolger kenne ich nur aus "Like a Dragon" und The World of Kanako". Im ersten Film sprach er Sho Aikawa in einer kleinen Rolle, im zweiten lieh er Koji Yakusho als völlig missratenes Ex-Cop Dreckstück die Stimme. Hab nur mal kurz in die deutschen Dubs gehört als ich die Filme sah, fand aber zumindest in "The World of Kanako" hat ganz solide Arbeit geleistet. Das mit Karl Schulz wusste ich auch noch nicht, finde ich ebenfalls schade, ist aber auch schon sehr in die Jahre gekommen der Herr.

Ansonsten sind ja fast alle wieder dabei. Für den Film, genau wie für Dragonball Super, konnte ich noch immer kein Interesse entwickeln. Es schwankt bei mir zwischen belanglos und vielleicht mal einen Blick wagen. Kampf der Götter war mit Nostalgie-Brille ein ganz netter Zeitvertreib, allerdings mehr Comedy-Klamauk als alles andere. Werde mal abwarten, ob sich für "F" ein Gang ins Kino lohnen könnte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Somnium« (19. Juni 2016, 21:15)


217

Dienstag, 21. Juni 2016, 16:54

Nach der guten Nachricht über den rückkehrenden Cast für den DBZ Film, nun leider eine traurige Meldung:

Der Synchronsprecher Gerald Paradies, den man als Nappa aus Dragonball Z/Kai kennt, ist gestern abend im Alter von 60 Jahren verstorben.

https://www.facebook.com/AnimeHouseDe/ph…8636750/?type=3

Möge er in Frieden ruhen.

218

Sonntag, 17. Juli 2016, 17:08

Dragon Ball Z: Resurrection F - Trailer Premiere (deutsch)
https://www.youtube.com/watch?v=d2S2BJ37l3M

Etwas unglücklich dass man in erster Linie die beiden Charaktere hört, die nicht ihre alten Sprecher bekamen (Freezer & Trunks). Morgenstern & Siebeck für Goku und Vegeta sind aber bereits zu hören.

Somnium

Raguna za Buraddoejji

Beiträge: 6 723

Beruf: Freier Autor, professioneller Geizhals

Gil: 194694

  • Nachricht senden

Ivalice Award 2014 - Das Monomi Ivalice Award 2015 - Shining Pom

219

Freitag, 14. Oktober 2016, 18:24

Hab mir nun mal die UK Blu-ray zu Resurrection F angesehen und will mal einen Kommentar dazu abliefern.

Meine Erwartungen waren bereits im Vorfeld gering und so fällt dann auch mein Eindruck vom Film alles andere als wirklich begeistert aus. Aber ohne Hand und Fuß einen ikonischen Gegner aus dem Dragonball-Universum zurückzuholen hielt ich nie für eine gute Idee, stattdessen hätte man einfach einen neuen übermächtigen Gegner zeigen sollen, der sich gleich mal mit Berrus und dem immer noch sehr mysteriösen Whis anlegt.

Was mich tatsächlich sehr ernüchtert ist, dass man wirklich die dauerhaften Comedy/Slapstick Momente aus Battle of Gods auch in Resurrection F fortgeführt hat und Frieza zu einem Comic Relief Charakter verkommen ist. Ich versuche die Nostalgie-Brille bei so etwas immer so gut wie möglich, abzusetzen, aber wer den Manga oder die Serie kennt, der weiß vielleicht noch was für ein Tyrann Frieza war und wie emotional die Szenen mit dem weinenden Vegeta waren. Man hatte einen Antagonist, auf den man einen unglaublichen Hass verspürte und dem man wirklich ein schlimmes Ende gewünscht hat. Jetzt muss ich natürlich auch einlenken, die Dragonball Filme waren immer auf Entertainment aus und bei der Laufzeit ist auch nicht wirklich viel möglich was die Entwicklung der Charaktere angeht. Aber dennoch war die Story von Resurrection F so dünn, dass sie auf ein Blatt Papier passen würde. Aber ich habe mitbekommen, dass Dragonball Super wohl gar nicht so anders sein soll als die Filme, quasi werden die Filme sowohl in der Anime-Serie als auch im Manga praktisch nur ausführlicher und etwas anders erzählt wiedergegeben. Liege ich da richtig? Ich habe keine einzige Folge bisher gesehen.

Diese Wandel in Richtung Comedy war auch einer der Gründe damals, wieso ich mir dann den Arc rund um Boo nicht mehr angesehen habe, da wurds mir dann zu "flapsig".

Hier noch ein paar Punkte, die ich gut und schlecht fand, aber in den Spoilerkasten gehören:

  Spoiler Spoiler

Pro:
- Schöne, flüssige und detailreiche Animationen. Wenig Einsatz von CG, glasklare Bildqualität. Wirklich begeistert davon.
- Einige ganz schöne Action-Sequenzen
- Einige Gags, die zündeten

Contra:

- Schwacher Antagonist. Frieza hatte mit fairen Mitteln nicht einmal ansatzweise eine Chance
- Szenen, die absolut keinen Sinn ergaben wie Beerus und Whis die im Getümmel der Action Eis essen
- Story wirkt zu sehr wie eine Parodie als das man sie wirklich ernst nehmen könnte

Und warum kämpft Muten Roshi auf einmal wieder mit, der eigentlich schon zum Beginn von Z nicht einmal mehr seinen Krückstock richtig hochbekommen hat (hoffe, das interpretiert nun niemand falsch). War ja schön den Herrn der Schildkröten mal wieder aufgepumpt zu sehen, aber es war dennoch einfach seltsam. Auch Tenshinhan noch einmal zurückzuholen war überflüssig.


Insgesamt fehlte es einfach an Highlights, der Ausgang der Geschichte war natürlich bereits vorab vorhersehbar (da habe ich aber auch mit nichts anderem gerechnet) und insgesamt war es mir einfach zu viel Comedy. Bei Battle of Gods passte das sogar noch, da hatte ich aber auch noch nicht mit gerechnet, dass man vor hat, Dragonball wieder fortzuführen. Ich würde ja gerne mal wissen, wohin soll dieses Dragonball Revival führen? Bisher gab es noch keinen ansatzweise starken Gegner mit ausnahmen der beiden Übermächte Beerus und Whis, die aber eindeutig auf Seite der Erdlinge sind. Mir fehlt da einfach ein Konzept. Toriyama selbst ist ja an der Story noch ein wenig beteiligt, aber aktuell scheint man sich da an einem toten Punkt zu befinden.

Ein Rohrkrepierer war der Film sicherlich auch nicht, Resurrection F war kurzweilig, hatte ein paar lustige Momente, eine schöne Optik und ab und zu blitzte auch mal der Anflug von etwas Spannung auf, auch wenn diese Rar gesät war. Mehr als 6,5/10 Punkte sind hier aber nicht drin.


Edit:

Und gerade erst hier gelesen: RIP Gerald Paradies. Habe ihn auch außerhalb von Dragonball gerne gehört. Ist erst einige Tage her, da habe ich ihn noch als Nappa gehört bei meinem Dragonball Re-Watch.

Fayt

Moderator

Beiträge: 9 276

Beruf: Student der Geoinformatik und der Kartographie

Gil: 533065

  • Nachricht senden

Yuris Talisman Meteor Göttinnenamulett Chocobo (golden) Ivalice Award 2010 - Mini Eve

220

Sonntag, 26. März 2017, 22:45

Resurrection F wird am 7 April das erste mal im Free TV auf Pro Sieben Max ausgestrahlt. ^^

ProSieben

Komm ich auch mal dazu den zu sehen. ^^

221

Freitag, 19. Mai 2017, 16:51

Pro7 MAXX hat heute auf Twitter bestätigt, dass sie ab Herbst Dragonball Super ausstrahlen werden.
Genaueres zum konkreten Termin und Synchronisation (heißes Thema bei Dragonball), muss abgewartet werden.

https://twitter.com/ProSiebenMAXX/status/865510087485300736

222

Mittwoch, 5. Juli 2017, 19:23

Heute wurden die finalen Informationen zur deutschen Fassung und Ausstrahlung von Dragonball Super bekannt gegeben.

Die Serie soll im September starten. Toei hat für die Synchro die TV+Synchro in Berlin mit den bekannten Kai Sprechern beauftragt. Einzige Ausnahme ist Goku, welcher nun von Stefan Bräuler gesprchen wird.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass man zu der Sache bitte konstruktiv/sachlich schreibt.



223

Donnerstag, 6. Juli 2017, 09:40

Das ist dann wohl der Todesstoß für die Serie hierzulande. Ist aber auch nicht weiter tragisch. Dragonball Super ist sowieso ganz schlimmer Müll.

P.S. Wir haben im übrigen einen eigenen Dragon Ball Super-Thread.

224

Freitag, 21. Juli 2017, 12:27

Wer gerne etwas zu Hintergründen zur damaligen Zeit der Synchro bei DBZ erfahren möchte, erfährt dies in einem aktuellen Interview mit Björn Schalla (u.a. bekannt als deutsche Stimme von Cloud Strife in Advent Children und Kingdom Hearts), welcher damals zu Beginn in der Regie saß.
Man erfährt u.a. dass Santiago Ziesmer auf Vegeta (später durch Fanbeschwerden durch Oliver Siebeck ersetzt) seine Wahl war und er freiwillig den Job in der Regie abgegeben hat.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lulu« (21. Juli 2017, 12:27)


Ähnliche Themen

.